-- Anzeige --

E-Mobilität: DHL und Volvo Trucks kooperieren zu schweren Lkw

Der elektrische Volvo FH soll ab März zwischen zwei Logistikterminals von DHL Freight in Schweden unterwegs sein
© Foto: DHL

Ab März soll ein vollelektrischer 60-Tonner Volvo FH auf einer Strecke von rund 150 Kilometern zwischen zwei DHL-Logistikterminals in Schweden verkehren.


Datum:
24.02.2021
Autor:
Stephanie Noll
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Bonn. DHL Freight und Volvo Trucks haben ein Projekt ins Leben gerufen, das sich auf den Transport mit E-Lkw über längere Strecken konzentriert. Die Kooperation umfasst einer Pressemitteilung zufolge die weltweit erste Pilotierung eines rein elektrischen Volvo FH Lkw mit einem kombinierten Gesamtgewicht von bis zu 60 Tonnen.

Ab März werde der Lkw zwischen auf einer Strecke von rund 150 Kilometern zwischen zwei Logistikterminals von DHL Freight in Schweden verkehren, teilten die beiden Unternehmen mit.

Während dieser Testphase wollen Volvo und DHL wertvolle Erkenntnisse und Informationen zum Aufbau und Betrieb einer geeigneten Ladeinfrastruktur sammeln. Diese Daten könnten nach Unternehmensangaben helfen, das ideale Gleichgewicht zwischen Entfernung, Beladung und Ladepunkten im täglichen Straßentransport ermitteln.

Besonderheit: E-Lkw für schwere Langstrecken-Transporte

Bisher seien Elektro-Lkw vor allem für kürzere Distanzen in Stadtgebieten im Einsatz gewesen, so die Projektpartner. Mit dem jetzt initiierten Projekt, fokussieren sich DHL und Volvo auf schwere Langstrecken-Transporte.

Ziel sei es, „alle logistikbedingten Emissionen auf Null zu reduzieren“, sagte Uwe Brinks, CEO von DHL Freight. Wichtige Meilensteine habe man dabei bereits erreicht. „Im Vergleich zu 2007 hat sich die CO2-Effizienz unseres Konzerns um 35 Prozent verbessert“. Er gibt sich zuversichtlich, dass die Zusammenarbeit mit Volvo Trucks, das Unternehmen den ambitionierten Umweltzielen im Straßentransportsektor einen weiteren wichtigen Schritt näher bringt.

Auch Volvo begrüßt die Zusammenarbeit mit DHL: „Dank ihrer umfassenden und globalen Expertise im Logistikbereich können wir die Voraussetzungen für den technologischen Wandel untersuchen, um diesen weiter voranzutreiben und unser System an die Anforderungen und Beförderungspräferenzen der Kunden anzupassen“, so Roger Alm, Präsident von Volvo Trucks. (sn)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.