Raststätte

Spätestens bis zum 15. Juni 2020 sollen alle Tank & Rast-Raststättenbetriebe wieder eine breite Versorgung anbieten (Symbolbild)

©Armin Weigel/dpa/picture-alliance

Wiedereröffnung der Tank & Rast-Raststätten schreitet voran

In Folge der Corona-Krise hatten viele Unternehmen ihre Tank- und Rastanlagen geschlossen. Das Dienstleistungsunternehmen Autobahn Tank & Rast will nun jedoch schon bald wieder alle seine Rastbetriebe öffnen.

Bonn. Mittlerweile haben rund 80 Prozent aller Tank & Rast-Raststättenbetriebe wieder geöffnet. Das geht aus einer Mitteilung des Dienstleistungsunternehmens Autobahn Tank & Rast hervor. Spätestens zum 15. Juni 2020 sollen alle Betriebe eine breite Versorgung anbieten, heißt es weiter. Für dieses Datum hatte das Bundeskabinett beschlossen, die weltweite Reisewarnung für die meisten europäischen Staaten aufzuheben. Angeboten wird dann laut Tank & Rast unter anderem ein umfassendes gastronomisches Angebot, inklusive vielfältiger „to go“-Gerichte.

Die üblichen Hygienemaßnahmen aus der Gastronomie werden laut Unternehmen auch an den Betrieben umgesetzt, unter anderem Abstandsregeln, Gebrauch von Mund- und Nasenbedeckung und erhöhte Reinigungen. Zudem sollen die Gäste vom kontaktlosen Bezahlen an der Raststätte Gebrauch machen können. (ja)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-LANDVERKEHR & STÜCKGUT.

1000px 588px

Lkw-Landverkehr & Stückgut, Corona Epidemien & Seuchen – Transport und Logistik


WEITERLESEN: