Güterzug

Die Kombiverkehr KG führt ab sofort einen weiteren Intermodalzug pro Woche über den Brenner (Symbolbild)

©Kombiverkehr

Weitere Brennerverbindung von Kombiverkehr

Mit einem weiteren Intermodalzug pro Woche erweitert die Kombiverkehr KG ihr Transportangebot über den Brenner. Die VerkehrsRundschau informiert darüber, wann und wo die Züge abfahren.

Hannover. Die Kombiverkehr KG führt ab sofort einen weiteren Intermodalzug pro Woche über den Brenner. Damit verkehren insgesamt fünf Zugpaare wöchentlich zwischen den Terminals in Hannover-Linden Hafen und Verona Quadrante Europa.

In beiden Richtungen sind ab 13. Februar immer donnerstags zusätzliche Verladungen möglich. Annahmeschluss für Sattelanhänger, Wechselbehälter und Tankcontainer ist in Hannover um 20.45 Uhr mit Abholbeginn in Verona freitags um 22.00 Uhr. In der Gegenrichtung ist Annahmeschluss freitags um 3.00 Uhr nachts. In Hannover können die Ladeeinheiten am folgenden Montag um 6.00 Uhr morgens entgegengenommen und regional zugestellt werden. Intermodale Schienentransporte sind auf dieser Verbindung mit dem Frankfurter Operateur in Nord-Süd-Richtung montags bis freitags, in Süd-Nord-Richtung dienstags bis samstags durchführbar.

110 Zugfahrten pro Woche nach Italien

Laut Peter Dannewitz, Leiter Vertrieb bei der Kombiverkehr KG, würden dadurch weitere Möglichkeiten geschaffen, die bestehenden Maßnahmen zur Begrenzung des Lkw-Straßenverkehrs auf der Brennerroute des Bundeslandes Tirol zu umgehen. Kombiverkehr bietet im unbegleiteten Kombinierten Verkehr Deutschland-Italien über die Brennerroute 110 Zugabfahrten pro Woche und Mehrtagesabfahrten von deutschen Terminals. (ms)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special ALPENQUERENDER GÜTERVERKEHR.

1000px 588px

Alpenquerender Güterverkehr, Kombiverkehr


WEITERLESEN: