-- Anzeige --

MAN Trucks: Verkehrserziehung für Grundschulkinder

09.05.2023 08:30 Uhr | Lesezeit: 2 min
Vor einem Bus stehen Grundschulkinder mit FC Bayern München-Legende Giovane Elber und Verkehrswacht-Experten.
Die Auftaktveranstaltung der Verkehrssicherheitsaktion fand Mitte April in der Grundschule am Jagfeldring in Haar statt

MAN Truck & Bus startete 2020 eine Verkehrssicherheitsaktion für Schüler, die bereits zum vierten Mal stattfand: Experten der Verkehrswachten und MAN ProfiDrive zeigen mehr als 3500 Kindern aus Grundschulen im Kreis München, worauf es beim Fahren mit einem Nutzfahrzeug ankommt.

-- Anzeige --

Rund 22.300 Kinder sind laut Statistischem Bundesamt 2021 im Straßenverkehr in Deutschland verunglückt. Gefährliche Situationen entstehen oftmals an Kreuzungen, wenn Fahrer beim Abbiegen Kinder übersehen. Aus diesem Grund steht bei der diesjährigen Verkehrssicherheitsaktion, wie im vergangenen Jahr auch schon, das Tote-Winkel-Training im Mittelpunkt. 

Im Rahmen der Aktion zeigen Verkehrswacht-Experten gemeinsam mit Trainern des Schulungsanbieters MAN ProfiDrive den Kindern, worauf sie beim Busfahren achten müssen und wie sie sicher ans Ziel kommen. Insgesamt finden dafür 20 Veranstaltungen an verschiedenen Grundschulen in der Stadt und im Kreis München statt. Über 3500 Kinder aus den Jahrgangsstufen 1 bis 4 lernen zudem, was beim Überqueren von Kreuzungen wichtig ist und wo Tote Winkel entstehen können.

Stars der Auftaktveranstaltung: MAN Lion’s City und Giovane Elber

Die Auftaktveranstaltung der Verkehrssicherheitsaktion fand Mitte April in der Grundschule am Jagfeldring in Haar statt. Für Begeisterung sorgten der für die Aktion designte MAN Lion’s City und der ehemalige FC Bayern München Spieler Giovane Elber. „Mir als Familienvater liegt die Verkehrssicherheit der Kinder natürlich sehr am Herzen. Es ist toll, dass die langjährige Partnerschaft zwischen MAN und dem FC Bayern für solch eine wichtige Aktion genutzt wird", so Elber. 

Mit dem MAN Lion’s City sollen die Kinder praxisnah lernen, wie man auf den Bus wartet, sich richtig anstellt, worauf sie beim Ein- und Aussteigen achten sollten und wie man sich im Bus verhält. Darüber hinaus wird mit Hilfe einer Dreiecksplane demonstriert, wie groß der Tote Winkel eines Busses ist. „Wenn die Kinder selbst erkennen und erleben, wie eingeschränkt die Sichtbarkeit für den Fahrer ist, ist das deutlich effektiver als rein theoretischer Unterricht. Sie prägen sich das Gelernte so besser ein", sagt Heinz Kiess, Leiter Produktmarketing Bus bei MAN Truck & Bus.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Teamleiter (m/w/d) Lager

Duisburg;Duisburg

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.