-- Anzeige --

Halbes Jahr nach Flut: Viele Schäden an Schiene und Straße beseitigt

Viele Brücken und Straßen, die von der Flut zerstört wurden, konnten wieder aufgebaut werden
© Foto: Boris Roessler / dpa / picture alliance

An Autobahnen wurde der Großteil der Defekte laut einem Bericht an den Verkehrsausschuss des Landtags behoben.


Datum:
11.01.2022
Autor:
Stefanie Schuhmacher/ dpa
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Düsseldorf. Rund ein halbes Jahr nach der Hochwasserkatastrophe sind viele Schäden an Straßen und Schienen repariert. An Autobahnen wurde der Großteil der Defekte laut einem Bericht an den Verkehrsausschuss des Landtags behoben. „Der Wiederaufbau ist in vollem Gange und an den meisten Stellen mittlerweile bereits vollständig abgeschlossen“, heißt es im Bericht der Landesregierung an den Ausschuss. Im Westen von Köln sei ein Abschnitt der Autobahn A 1 zwischen Hürth und dem Autobahndreieck Erfttal in Richtung Dortmund noch gesperrt.

Tagelange heftige Regenfälle hatten im Juli 2021 zu der Flutkatastrophe geführt: Unter anderem in der Eifel traten kleine Flüsse meterhoch über die Ufer, die Flut entwickelte eine ungeheure Wucht. In NRW starben 49 Menschen. Milliarden-Schäden an Häusern, Straßen und Brücken entstanden.

Laut der Übersicht gibt es an Bundes-, Landes- und Kreisstraßen noch acht komplette und neun halbseitige Sperrungen.

Die Sonntagsfahrerlaubnis für Lastwagen, die Fluthilfe leisten, gilt demnach bis zum 28. Februar. Sie war am 15. Juli erteilt worden. (ste/dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.