Verdion Expo Park Hannover

Die neue Logistikimmobilie von Verdion in Hannover soll 2021 bezugsfertig sein

©Verdion

Verdion baut Verteilzentrum im ExpoPark Hannover

Verdion hat die zweite Bauphase des Verdion ExpoPark Hannover spekulativ begonnen. Das neue Verteilzentrum an der Messe umfasst 46.700 Quadratmeter Logistik-, Gemeinschafts- und Bürofläche.

Frankfurt am Main. Verdion baut an der Messe Hannover spekulativ eine weitere Logistikimmobilie. Wie der Projektentwickler meldet, umfasst das geplante Verteilzentrum im Verdion ExpoPark Hannover 46.700 Quadratmeter Logistik-, Gemeinschafts- und Bürofläche. Das Gebäude soll mit Blick auf höchste Standards in der Energieeffizienz und Nachhaltigkeit entwickelt werden. So strebt Verdion eine DGNB-Nachhaltigkeitszertifizierung in Gold an. Die Fertigstellung des Projekts mit einem Investitionsvolumen von rund 60 Millionen Euro ist demnach im Frühsommer 2021 geplant. Mit der Vermittlung der Immobilie wurden BNP Paribas Real Estate und CBRE beauftragt.

Lage direkt am Messeschnellweg

Im Verdion ExpoPark Hannover befindet sich bereits eine 59.800 Quadratmeter große Speziallogistikimmobilie, die Verdion 2013 für Arvato Bertelsmann entwickelt hatte. Das Areal liegt innerhalb der Stadtgrenze, direkt am Messeschnellweg, und ist darüber mit den Autobahnen A2, A7, A37 und A352 rund um Hannover verbunden.

„Die Entscheidung den Bau spekulativ zu beginnen, unterstreicht unser Vertrauen in die starken Fundamentaldaten des Logistikimmobilienmarkts in Deutschland. Die Flächennachfrage ist außerordentlich hoch. Der Standort in Hannover bietet sich vor allem für die Ansiedlung von Online-Händlern an“, sagt André Banschus, Executive Director bei Verdion.

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LOGISTIKREGION NIEDERSACHSEN.

1000px 588px

Logistikregion Niedersachsen, Logistik-Immobilien & Lagerhallen


WEITERLESEN: