-- Anzeige --

Wie Fahrzeughändler Trends erfahren

Wo finden die NFZ-Verkäufer ihre Informationen zum Marktgeschehjen? In den Fachzeitschriften
© Foto: VR/Swantusch

Fahrzeughändler suchen Inforamtionen vor allem in den Fachmedien. Dabei wird der Onlinedienst immer beliebter


Datum:
09.08.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

München. Fahrzeughändler informieren sich am liebsten in Fachzeitschriften über Neuigkeiten aus der Branche. Wie die regelmäßige Marktbefragung Pulsschlag der Zeitschrift "Autohaus", die wie der TruckMarket vom Springer Fachmedien München herausgegeben wird, ermittelt hat, suchen drei Viertel aller befragten Händler in diesem Medium nach Fachinformationen.

Der Platz zwei geht ebenfalls an die Fachverlage, wenn auch nicht an das Printangebot, sondern an deren Onlinedienste. Zwei von drei Fahrzeugprofis schauen auf den Internetauftritt der Zeitschriften. Fast ebenso viele informieren sich auf den Webprofilen der Fahrzeughersteller. Newsletter und Seminare sind mit jeweils gut 60 Prozent Nutzung ebenfalls beliebte Quellen.

In der Grundfrage „Online oder Heft“ spricht aus Sicht der Händler die Aktualität (80 Prozent), die schnelle Orientierung (65 Prozent) und der Preis (61 Prozent) für die Informationen aus dem Internet. Publikationen der Hersteller finden bei 54 Prozent der Interviewten Widerhall. Die kostengünstigste und authentische Variante – der Rat von Kollegen – ist nur für jeden zweite Händler relevant.

Indes gibt die Umfrage dem Urteil Nahrung, dass Messen vordergründig Kontaktbörsen sind. Lediglich jeder vierte Umfrageteilnehmer nutzt diese Präsentationsfläche zum Informationsgewinn. Den wesentlichen Vorteil des Medium, die Möglichkeit der direkten Interaktion, ist nur für 22 Prozent wichtig. Für die Inhalte auf Papier sprechen deren Nutzung ohne technische Hilfsmittel (55 Prozent) und die damit ständige Verfügbarkeit (65 Prozent).

Der neuerliche Boom der Smartphones und Tablet-PC könnte diese Argumente künftig abschwächen. Der Autohaus Pulsschlag basiert auf einer monatlichen Online-Befragung von deutschen Händlern, die sich aus einem Pool von derzeit rund 1400 Unternehmen (Stand 12/2007) zusammensetzt.  (rs)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.