-- Anzeige --

Veolia zieht Eilantrag gegen GDL zurück

Das private Bahnunternehmen Veolia Verkehr Sachsen-Anhalt hat ihren Eilantrag gegen die GDL zurückgezogen
© Foto: ddp / Roland Magunia

Gesellschaft will nun doch nicht gerichtlich gegen Streiks der Lokführer vorgehen


Datum:
15.03.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Magdeburg/Halle. Das private Bahnunternehmen Veolia Verkehr Sachsen-Anhalt will nun doch nicht gerichtlich gegen Streiks der Lokführer vorgehen. Wie das Landesarbeitsgericht in Halle am Dienstag mitteilte, hat die Gesellschaft ihren Antrag auf Erlass einer einstweiligen Verfügung gegen die Lokführergewerkschaft GDL beim Arbeitsgericht Magdeburg zurückgezogen. Gründe nannte das Unternehmen laut Gericht nicht. Die Veolia Verkehr Sachsen-Anhalt GmbH hatte den Antrag eingereicht, weil sie die Auffassung vertrat, dass die Arbeitskampfmaßnahmen, mit denen die GDL einen bundesweiten Rahmentarifvertrag für Lokführer durchsetzen wolle, im Unternehmen unverhältnismäßig seien.

Veolia Verkehr Sachsen-Anhalt betreibt den Angaben zufolge unter anderem den Harz-Berlin-Express zwischen Berlin-Ostbahnhof und Thale/Vienenburg sowie den Harz-Elbe-Express von Magdeburg nach Halberstadt-Thale-Blankenburg.

Die GDL hat weitere Streiks angekündigt, wenn die Deutsche Bahn und ihre Konkurrenten nicht bis Dienstag, 24.00 Uhr, ein neues Angebot vorlegen. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.