-- Anzeige --

US-Post setzt auf Elektroantrieb

USPS rüstet ihre Lieferwagen auf Strombetrieb um
© Foto: GNU/Coolcaesar

Dieses Jahr sollen in den USA bereits erste Feldversuche mit der elektrischen Version der Zustellfahrzeuge gestartet werden


Datum:
19.02.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Santa Rosa. Der United States Postal Service (USPS) will die Flotte auf Elektoantrieb umrüsten. Dafür hat das US-amerikanische Unternehmen mit dem Automobilhersteller ZAP einen Ingenieurvertrag für das Design und die Entwicklung einer elektrischen Version des "Long Life Vehicles" (LLV) abgeschlossen. ZAP werde die durch Benzin betriebenen Post-Lieferwagen nach genauen USPS-Angaben auf Strombetrieb umrüsten, heißt es in einer Mitteilung. Im Laufe des Jahres werde werden die Fahrzeuge einem Feldversuch im Großraum Washington DC unterzogen. Der USPS betreibt eine Flotte von rund 142.000 LLV, die laut Unternehmen zu einer der größten zivilen Flotten der Welt gehören. Sie besteht aus 218.684 Fahrzeugen, die mehr als 1,25 Milliarden Meilen pro Jahr zurücklegen. Das kalifornische Unternehmen ZAP ist laut Mitteilung eine der Pioniere bei der Herstellung elektrisch-betriebener Fahrzeuge und lieferte seit 1994 über 117.000 Fahrzeuge an Verbraucher in 75 Länder. ZAP bietet unter anderem elektrische Lieferwagen für Militär- und Regierungsflotten und elektrische Motorräder, Roller und Geländefahrzeuge an. (ab)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.