-- Anzeige --

UPS: „Wir haben im B2C Riesen-Ziele“

Der Däne Frank Jørgensen ist seit 2021 neuer DACH-Präsident von UPS
© Foto: UPS

Frank Jørgensen, neuer UPS-Chef der DACH-Region, will mehr Pakete an Privatkunden versenden und so das Wachstum weiter steigern. Im Interview spricht er über seine Strategie.


Datum:
17.02.2022
Autor:
Eva Hassa
Lesezeit: 
4 min

-- Anzeige --

Herr Jørgensen, Sie sind seit März 2021 Präsident von UPS Deutschland, Österreich und Schweiz (DACH). Sie treten damit in große Fußstapfen, die Ihr Vorgänger Frank Sportolari hinterlassen hat, der bis 2021 zehn Jahre lang die Geschäfte von UPS Deutschland verantwortet hat und im Juli 2021 verstorben ist. Was haben Sie von ihm gelernt?

Frank war eine phantastische Persönlichkeit – als UPS-Manager, aber auch als Mensch. Für mich, ja für uns alle, war er eine Inspiration. Wir konnten immer zu ihm kommen, seine Tür war stets offen. Beruflich war ich sechs Monate mit ihm zusammen, diese Zeit hat mich sehr beeindruckt. Ich habe gerade menschlich viel von ihm gelernt. Zwei Wochen vor seinem Tod besuchte ich ihn noch einmal. Selbst da haderte er nicht mit seiner Krankheit. Er wünschte sich nur noch die Zeit zu haben, um ein Buch zu schreiben, mit dem er anderen Menschen in ähnlicher Situation…

Dieser Inhalt gehört zu
Als VerkehrsRundschau-Abonnent haben Sie kostenfreien Zugriff.

VerkehrsRundschau plus ist DAS Profiportal für Transport, Logistik & Spedition. Mehr Infos finden Sie hier!
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.