-- Anzeige --

UPS plant Stellenstreichung in Deutschlandzentrale

20.01.2021 16:46 Uhr
UPS, Transporter, Paketzustellung, City-Logistik, Parken in zweiter Reihe
UPS will nach eigner Aussage „Geschäftsabläufe vereinfachen und Effizienzpotenziale heben“
© Foto: Jan Woitas/dpa/picture-alliance

Die Hälfte alle Arbeitsplätze an den Standorten Neuss und Monheim ist demnach in Gefahr. Die Gewerkschaft Verdi hat den Stellenabbau kritisiert.

-- Anzeige --

Neuss. Der US-Paket- und Kurierdienst UPS plant Stellenstreichungen in seiner Deutschlandzentrale. Nach Angaben der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi sollen an den Standorten Neuss und Monheim bis zum Jahresende 500 der gut 1000 Arbeitsplätze abgebaut werden. Das habe UPS den Arbeitnehmervertretern mitgeteilt, sagte ein Gewerkschaftssprecher am Mittwoch.

Ein Unternehmenssprecher bestätigte Abbaupläne, ohne Zahlen zu nennen. UPS wolle „Geschäftsabläufe vereinfachen und Effizienzpotenziale heben“. Das könne in Neuss und Monheim zu „einer Reduzierung von Arbeitsplätzen“ führen, zitierte er UPS-Deutschlandchef Frank Sportolari.

Verdi nannte die Stellenstreichungen unverständlich. „Es gibt keine wirtschaftliche Not, das zu machen“, sagte der Leiter der Verdi-Fachgruppe Logistik, Stefan Thyroke. Paketmengen und Gewinne stiegen auch bei UPS. Der Abbau in Deutschland sei wohl Teil des UPS-Konzepts, mehr Entscheidungen in die Europazentrale in Brüssel zu verlagern. Schon in den vergangenen Jahren habe UPS in der Deutschlandzentrale etwa 600 Stellen gestrichen. Thyroke forderte von UPS den Verzicht auf betriebsbedingte Kündigungen. (dpa/ja)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Teamleiter (m/w/d) Einkauf (Non-Pharma)

Hamburg;Hamburg;Hamburg;Hamburg

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.