-- Anzeige --

UPS bringt ein neues E-Lastenfahrrad in Dortmund auf die Straße

UPS stellt künftig auch in der Dortmunder Innenstadt Sendungen per E-Lastenfahrrad zu
© Foto: UPS

Das Logistikunternehmen erweitert sein Netz an Städten, die das E-Lastenfahrrad einsetzen. Damit soll die Zustellung in den Innenstädten emissionsfreier werden.


Datum:
05.09.2018
Autor:
Felix Altmann
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Neuss. UPS stellt künftig auch in der Dortmunder Innenstadt Sendungen per E-Lastenfahrrad zu. Von einem Mikro-Depot in der Langestraße holen die Zusteller die Pakete ab und stellt diese im Kreuzviertel zu, wo sich die vielen kleinen und engen Straßen gut für den Einsatz des Fahrzeugs eignen. Ein weiteres Lastenfahrrad soll folgen, um die Gebietsabdeckung des Projektes zu vergrößern.

UPS hat seit 2008 nach eigenen Angaben weltweit rund  eine Milliarde US-Dollar in alternative Treibstoff- und Hochtechnologiefahrzeuge investiert. Das Logistikunternehmen setzt derzeit  9.500 emissionsarme Fahrzeuge ein: Dabei kommen auf der ganzen Welt Pedalkraft, Elektro- und Hybrid-Elektrofahrzeuge zum Einsatz sowie Antriebssysteme, die mit Erdgas-, erneuerbarem Erdgas oder Propan funktionieren. (sno)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.