-- Anzeige --

Uber startet Transport mit selbstfahrenden Lkw

Uber testet seit 2016 selbstfahrende Lkw in den USA
© Foto: AP Photo/dpa/picture-alliance

In den USA können Waren jetzt autonom per Uber-Lkw über die Autobahn transportiert werden – vorerst sitzt jedoch noch ein Fahrer im Fahrerhaus.


Datum:
08.03.2018
Autor:
Julia Thomsen
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

San Francisco. Der amerikanische Dienstleister Uber hat mit dem kommerziellen Transport von Waren mit selbstfahrenden Lkw begonnen. Die von Ubers Technologieabteilung „Uber Advanced Technologies Group“ entwickelten Lkw transportieren dabei Waren über den Highway 40 im US-Bundesstaat Arizona in beide Richtungen. Bemannte Lkw übergeben an der Grenze von Arizona den Sattelauflieger an die selbstfahrenden Lkw von Uber, die die Ware dann über die Autobahnstrecke transportieren. Für die Weiterfahrt außerhalb der Autobahn werden die Sattelauflieger wieder bemannten Lkw übergeben.

Uber verfolgt dabei die Idee, Waren über lange und relativ einfache Strecken wie Autobahnen von autonomen Lkw ausführen zu lassen. Für die Zulieferung der Waren über oftmals komplizierter verlaufende Strecken abseits der Autobahnen bis hin zum genauen Zielort sollen die Fahrten von Lkw mit Fahrern übernommen werden. Die von West nach Ost quer durch die USA verlaufende Autobahn „Interstate 40“ hat in Arziona eine Länge von knapp 580 Kilometern.

Erste Versuche mit selbstfahrenden Sattelzügen hatte Uber 2016 gestartet. Noch im gleichen Jahr gelang eine erste Testfahrt mit einem mit Bier beladenem Sattelzug über eine gut 190 Kilometer lange Teststrecke im Bundesstaat Colorado. Welche Waren jetzt mit dem Uber-Lkw in Arizona transportiert wurden, teilte Uber nicht mit. Bei der Fahrt durch Arizona saß weiterhin ein professioneller Lkw-Fahrer in der Fahrerkabine, um bei möglichen technischen Schwierigkeiten eingreifen zu können.

Kunden können die Fahrten mit dem selbstfahrenden Uber-Lkw über die Uber-App zum Lkw-Transport von Waren buchen. (kw)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.