-- Anzeige --

TÜV Süd: Flächendeckendes Stationsnetz in der Türkei

18.02.2009 14:17 Uhr
TÜV Süd: Flächendeckendes Stationsnetz in der Türkei
TÜV Turk will dieses Jahr fast fünf Millionen Hauptuntersuchungen in der Türkei durchführen (Bild: TÜV Süd)
© Foto: TÜV Süd

Aufbau eines eigenen Stationsnetzes für Fahrzeuginspektionen in der Türkei abgeschlossen: TÜV Turk erwartet für 2009 bereits 4,8 Millionen Hauptuntersuchungen

-- Anzeige --

München/Istanbul. Die Prüforganisation TÜV Süd hat den Aufbau eines eigenen Stationsnetzes für Fahrzeuginspektionen in der Türkei abgeschlossen. TÜV Turk investierte seit der Konzessionsvergabe durch die türkische Regierung 2004 rund 633 Millionen Euro in den Aufbau eines Netzes von landesweit 189 Prüfstationen. Für dieses Jahr rechnet TÜV Turk mit 4,8 Millionen Fahrzeug-Hauptuntersuchungen in der Türkei. Mit TÜV Turk hat TÜV Süd nach eigenen Angaben die größte Einzelinvestition in der Konzerngeschichte realisiert. „TÜV Süd will schon bald ein Drittel des Konzernumsatzes im Ausland erwirtschaften – das TÜV-Turk-Projekt spielt bei der Internationalisierung eine bedeutende Rolle“, sagte Axel Stepken, Vorstandsvorsitzender der TÜV Süd AG. Das TÜV-Turk-Konsortium, paritätisch bestehend aus TÜV Süd, dem türkischen Mischkonzern Dogus Grubu und dem Infrastrukturspezialisten Akfen, rechnet mit Umsätzen in Höhe von elf Milliarden Euro über die 20-jährige Vertragslaufzeit. Die Gewinnschwelle soll bereits in den nächsten Jahren erreicht werden, heißt es. Betrieben werden die Stationen im Franchising-System: TÜV Turk stellt die Service-Center samt technischer Ausrüstung, ausgebildetem Personal, IT- und Qualitätsmanagementsystem. Die Franchisepartner stellen die Grundstücke und führen den lokalen Betrieb. Lediglich in besonders wachstumsstarken Gebieten, wie etwa in der viertgrößten türkischen Provinz Bursa, hat TÜV Süd die gesamte Organisation übernommen und führt den Betrieb selbst. (ck)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Stellvertretender Serviceleiter (m/w/d) Niederlassung Stuttgart

Zusmarshausen;Stuttgart;Stuttgart;Stuttgart

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.