-- Anzeige --

Transco steigt ins E-Fulfillment ein

In Gottmadingen können bis zu rund 4000 Paketsendungen täglich kommissioniert werden
© Foto: Transco Süd Internationale Transporte GmbH

Das Logistikunternehmen Transco nimmt im baden-württembergischen Gottmadingen einen AutoStore in Betrieb und steigt damit ins automatisierte E-Fulfillment ein.


Datum:
06.08.2021
Autor:
Thomas Burgert
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Singen. Im September 2021 wird der Logistikanbieter Transco im Logistikzentrum Gottmadingen bei Singen einen AutoStore in Betrieb nehmen und damit ins automatisierte E-Fulfillment einsteigen. Vier Online-Shops werden ab der Inbetriebnahme ihre Ware in Gottmadingen verpacken und versandfertig machen lassen. Unter den Artikeln sind Herrenschuhe, Elektronikgeräte, Haushaltswaren, Kosmetik- und Sportartikel. Die Arbeit im Lager teilen sich zehn Roboter und 30 Beschäftigte. Ausgelegt ist die Anlage laut Transco auf 15.000 Picks pro Tag, die zu rund 4000 Paketsendungen täglich kommissioniert werden. Die Jahresleistung beträgt damit etwa eine Million Pakete. Das vollautomatische Lager sei bereits vor dem Start weitgehend ausgebucht, teilte Transco mit.

David Bücheler, Logistikleiter der Transco-Gruppe, geht davon aus, dass die Konjunktur im E-Commerce anhält und Transco die hohe Auslastung im Lager dauerhaft halten kann: „Schon vor Corona ist der Online-Handel stark gewachsen. Alle Anzeichen sprechen dafür, dass der Paketboom nach der Pandemie weitergeht.“

Die Nähe zur Schweiz nutzen

Transco will mit dem neuen Angebot im E-Fulfillment auch von der Nähe zur Schweiz profitieren. Aus Kostengründen verlagern viele Schweizer Online-Händler ihre Logistikaktivitäten nach Deutschland, möchten aber die Ware in Grenznähe untergebracht sehen. Transco bringt die Pakete palettenweise durch den Zoll und übergibt sie erst auf Schweizer Boden einem Paketdienst zur Zustellung. Beim herkömmlichen Paketversand müssen die Sendungen Paket für Paket verzollt werden.

Die Anlage wird ausschließlich mit Ökostrom betrieben, alle Prozesse im Lager sind CO2-neutral, betonte Transco. (tb)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.