-- Anzeige --

Tachograph-Manipulationen: BAG will Kontrollen verschärfen

© Foto: BAG/Montage: Nonnenmann

Nicht zulässige Veränderungen am so genannten digitalen Tachografen kommen immer häufiger vor / Bundesamt will künftig vermehrt auf Manipulationen achten


Datum:
10.02.2011
4 Kommentare

-- Anzeige --

Köln/München. Das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) will künftig vermehrt auf Manipulationen beim elektronischen Fahrtenschreiben in Lastkraftwagen achten. Das kündigt BAG-Präsident Andreas Marquardt in einem exklusiven Interview mit der VerkehrsRundschau an (Ausgabe 6 vom 11. Februar 2011). Nicht zulässige Veränderungen am so genannten digitalen Tachografen kämen immer häufiger vor. „In ganz Europa nimmt die kriminelle Energie in diesem Bereich zu", sagt der Chef der Kölner Kontrollbehörde. Genaue Fallzahlen liegen dem BAG derzeit aber nicht vor.

Die Manipulationen erfolgen laut Marquardt zum Beispiel durch die Verwendung von Magneten oder Veränderungen an der Motorsteuerung. Auch ein Eingriff in die Software des Gerätes kann die Kölner Behörde nicht ausschließen.

Der digitale Tachograph ist seit 1. Mai 2006 für neue Nutzfahrzeuge ab 3,5 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht Pflicht. Das elektronische Aufzeichnungsgerät ersetzt die bisher verwendeten Tachoscheiben, mit denen unter anderem die Lenk- und Ruhezeiten sowie die gefahrenden Geschwindigkeiten aufgezeichnet wurden. Ein Argument für die Einführung des digitalen Tachographen war auch die Unterbindung von Manipulationen, wie sie beim mechanischen Fahrtenschreiber vorkamen.

Das BAG führte im Jahr 2010 über 600.000 LKW-Kontrollen auf deutschen Straßen durch. Dabei wurde unter anderem die Einhaltung der Gefahrgut-, Abfall- oder Sozialvorschriften überprüft. (ak) 

Ihre Meinung ist gefragt!

Wie groß ist das Problem der manipulierten digitalen Tachographen wirklich? Sind verstärkte Kontrollen Ihrer Meinung nach angebracht? Diskutieren Sie mit und nutzen Sie dazu die Kommentarfunktion, die am Ende dieser Seite zur Verfügung steht. Wir sind gespannt auf Ihre Beiträge!

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Peter Setzensack

21.07.2011 - 11:01 Uhr

Verstärkte Kontrollen sind absolut notwendig um den Wettbewerb nicht zu verzerren.Wenn 16-jährige Hacker sich in den bestgesicherten Computer der Erde (Pentagon/USA) einhacken können ist das bei dem Digi-Tacho natürlich auch möglich. Gerätemanipulationen (Magnet, zweiter Geber, manipulation über Motorsteuerung, zweiter Digi, Softwaremanipulation, usw.) nehmen drastisch zu.


Benjamin Haas

09.11.2011 - 09:47 Uhr

Das problem ist nicht zu verachten. Schaut man die die Fahrzeugdaten, erkenntman das sehr viele Dateien manipuliert sein könnten.Auch kommt es sehr oft vor, dass die digitale Signatur der Fahrerkarten und Fahrzeugdaten nicht mit dem Dateiinhalt übereinstimmt.Mit frundlichen Grüßen aus NürnbergBenjamin Haas


volvotrucker

09.11.2011 - 21:24 Uhr

Tachograph-Manipulationen: BAG will Kontrollen verschärfen.Meine Antwort dazu: Die Kontrollen sind Überfällig. Die BAG muss, dieser kriminellen Transportbranche die Stirn bieten. Es geht nicht nur um die Gesundheit und Sicherheit der Fahrer, sondern das Gemeinwohl ist in Gefahr.


Rolf Freitag

13.11.2011 - 11:14 Uhr

Ich muss immer wieder feststellen, das vermehrt Lenk- und Ruhezeiten nicht eingehalten werden!Die Strafen dafür sind in Deutschland viel zu gering, in Frankreich macht man es jetzt richtig, Gefängnis für den Fahrer.Es ist doch Unverantwortlich diese Tachograph - Manipulationen!!Man denke auch an die folgen bei einem Unfall.Ich selber fahre seit über 40 Jahren International.All zeit gute Fahrt


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.