-- Anzeige --

System Alliance automatisiert Avisierung im Festnetz

System Alliance kündigt Lieferungen seit neuestem per Sprachcomputer an
© Foto: System Alliance

System Alliance führt neuerdings auch Anrufe auf Festnetztelefonnummern automatisch aus, um eine Zustellung anzukündigen und den Liefertermin zu vereinbaren. Dazu nutzt das Speditionsnetzwerk eine Lösung von Eikona.


Datum:
21.04.2022
Autor:
Mareike Haus
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Seit Anfang des Jahres können Sendungen im System-Alliance-Netzwerk auch über Festnetznummern vollautomatisiert avisiert werden. Dazu nutzt die Stückgutkooperation eine Lösung des Softwareanbieters Eikona, genauer gesagt den Sprachcomputer des Moduls Eikona Avisierung aus der Eikona Logistics Cloud. Die Lösung schließt laut Eikona eine Datenlücke, die zuvor manuell überbrückt werden musste, denn bei gut einem Viertel der Lieferavise würden Endempfänger nur eine Festnetznummer als Kontaktmöglichkeit angeben. Während die Avisierung per E-Mail oder SMS bei System Alliance bereits automatisch erfolge, hätten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der System-Alliance-Partner in diesen Fällen noch selbst zum Hörer greifen müssen.

Bis zu vier Anrufversuche zu verschiedenen Tageszeiten

Und so funktioniert das telefonische Avis: Der zuständige Spediteur wählt die entsprechende Option im System aus, um eine Sendung vollautomatisch per Festnetzanruf avisieren zu lassen. Zu Beginn des Anrufs nennt die Ansage zunächst alle relevanten Informationen zur Sendung und bietet dann mögliche Zeitfenster für die Zustellung an, aus denen der Kunde einen Wunschtermin wählen kann. Alternativ besteht die Möglichkeit, einen Rückruf anzufordern. Um die größtmögliche Antwortquote zu erzielen, unternimmt das System bis zu vier Anrufversuche zu verschiedenen Tageszeiten.

„Durch die Einführung des Sprachcomputers erzielen wir einen noch höheren Automatisierungsgrad“, erklärt Steffen Landsiedel, der bei System Alliance Logistik- und IT-Projekte verantwortet. „Dadurch sparen unsere Partner viel Zeit, können Sendungen durchproduzieren, und ihre Umschlaghallen werden zusätzlich entlastet.“

 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.