-- Anzeige --

Südkoreanischer Frachter im Indischen Ozean gekapert

Der mit chemischen Materialien beladene Frachter und die 21 Besatzungsmitglieder sind in der Hand von somalischen Piraten


Datum:
17.01.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Seoul. Seeräuber haben nach Medienberichten erneut im Indischen Ozean zugeschlagen und einen südkoreanischen Frachter mit 21 Besatzungsmitgliedern gekapert. Das 10.000-Tonnen-Schiff sei vermutlich in der Hand somalischer Piraten, berichtete die nationale südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap am Samstag unter Berufung auf Regierungskreise in Seoul.

Der Frachter sei von den Vereinigten Arabischen Emiraten nach Sri Lanka unterwegs gewesen, als es in Gewässern zwischen Oman und Indien überfallen worden sei. Auf dem Schiff, das chemische Materialien geladen habe, seien Seeleute aus Südkorea, Indonesien und Birma gewesen. Ihr gegenwärtiger Aufenthaltsort sei unbekannt, hieß es.

Nach Angaben des EU-Anti-Piratenprogramms (NAVFOR) befanden sich bis zum 1. Januar noch 28 größere Schiffe mit 672 Crewmitgliedern in der Gewalt somalischer Piraten. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.