-- Anzeige --

Studie: Alternative Antriebe gewinnen an Bedeutung

Auch das Thema Elektromobilität rückt für europäische Unternehmen immer mehr in den Fokus
© Foto: vschlichting - Fotolia

Alternative Antriebsformen rücken zunehmend in den Fokus von Unternehmen. Einer Studie zufolge wollen sich nur noch 30 Prozent der Flottenbesitzer einen Lkw mit klassischem Dieselmotor anschaffen.


Datum:
05.04.2022
Autor:
Theresa Siedler
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Zürich. Lkw mit alternativem Antrieb gewinnen mehr und mehr an Bedeutung. Das zeigt die Studie „European Truck Market Outlook 2022“ der internationalen Unternehmensberatung Bain & Company. Im Rahmen der Studie befragte Bain & Company insgesamt 565 Flottenverantwortliche in Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Spanien.

Das Ergebnis: Rund 60 Prozent der Befragten wollen sich in drei Jahren Lkw kaufen, die mit Strom oder Wasserstoff fahren oder zumindest hybrid sind. Diese Tatsache könnte sogar die Kapazität der Hersteller übersteigen, so die Studienmacher. Denn wenn es nach den Umfrageteilnehmern geht, soll schon im Jahr 2025 nahezu die Hälfte ihrer Flotten aus Lkw mit alternativen Antrieben bestehen. Entsprechend groß sei jetzt auch der Handlungsdruck auf die Hersteller.

Reichweite als Kaufkriterium

Noch sind die Gesamtbetriebskosten eines Lkw das wichtigste Entscheidungskriterium für den Kauf eines neuen Lkw. Dicht gefolgt von Punkten wie der Zuverlässigkeit und dem Service. Doch die Studie zeigt auch, dass sich dies wandle. Mittlerweile würden sich die Flottenverantwortlichen in erster Linie für die Reichweite des Fahrzeugs interessieren, dahinter rangieren Leistung, Effizienz und Zuverlässigkeit.

Allerdings hätten viele der im Rahmen der Studie Befragten noch Zweifel, ob sich die Fracht mit einem elektrischen Antrieb allein termingerecht transportieren lässt. Daher würden sie sich Stand heute eher für ein Hybridfahrzeug entscheiden. Zudem scheuen viele der Befragten nach eigenen Aussagen auch die Anschaffungskosten. (ts)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.