-- Anzeige --

Streiks: In Frankreich wird der Sprit knapp

Streiks: In Frankreich wird der Sprit knapp
Gewerkschaftsmitglieder blockieren die Zufahrten zu Raffinerien
© Foto: Picture Alliance/dpa/Julien Pitinome

Weil die Gewerkschaften Raffinerien blockieren, müssen einige Tankstellen schließen. Fahrer sollten vor der Überfahrt nach Frankreich ausreichend Treibstoff tanken.


Datum:
24.05.2016
Autor:
Katharina Spirkl
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Paris. Die Gewerkschaften in Frankreich greifen zu drastischen Mitteln, um die geplante Arbeitsrechtsreform zu verhindern: Sie versuchen die Benzin-Versorgung im Land lahmzulegen. Seit mehreren Tagen werden mehrere Raffinerien entweder direkt bestreikt oder ihre Zugänge sind blockiert – in vielen Fällen vor Lkw-Fahrern. Das berichten mehrere Medien übereinstimmend. Demnach mussten bereits 1500 von 12.000 Tankstellen im Land geschlossen, die Abgabe ist vielerorts auf 30 Liter begrenzt. Inzwischen ließ die Regierung die Zugänge teilweise räumen.

Vor allem im Raum Calais ist laut dem Gesamtverband Verkehrsgewerbe Niedersachsen (GVN) der Sprit knapp. Der Verband empfiehlt Unternehmen und Fahrern, ihre Fahrzeuge mit ausreichend Treibstoff aufzutanken, bevor sie nach Frankreich fahren.

Die Proteste richten sich gegen die geplante Arbeitsmarktreform, die eine Lockerung des Arbeitsrechts vorsieht. Unter den Streikenden befinden sich auch viele Lkw-Fahrer. Sie haben eine Senkung ihrer Überstundenzuschläge befürchtet. Hier ist die Regierung aber inzwischen eingeknickt und hat eine Ausnahmeregelung für Fahrer eingeführt.

Der GVN weist weiterhin darauf hin, dass für den 24. Und 26. Mai weitere Streikaktionien mit Behinderungen für Häfen, Flughäfen und bei der Bahn zu befürchten sind. Beschäftigte der französischen Bahn haben angekündigt, bis Juli 2016 jeden Dienstag und Donnerstag Streikmaßnahmen durchzuführen. Aktuelle Meldungen sind auf der Internetseite http://www.bison-fute.gouv.fr/ zu finden. (ks)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.