-- Anzeige --

Sprengung der A 66-Salzbachtalbrücke steht kurz bevor

Diesen Samstag soll die Salzbachtalbrücke endlich gesprengt werden
© Foto: picture alliance / dpa

Am Samstag will Sprengmeister Eduard Reisch die Autobahnbrücke über das Wiesbadener Salzbachtal zu Fall bringen. Das marode Bauwerk ist seit Juni gesperrt - was für erhebliche Verkehrsbehinderungen sorgt.


Datum:
03.11.2021
Autor:
Stefanie Schuhmacher
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Wiesbaden. Am kommenden Samstag, 6. November soll die Salzbachtalbrücke der Autobahn 66 in Wiesbaden in Schutt und Asche gelegt werden. Wichtiger Mann an diesem Tag ist Sprengmeister Eduard Reisch. Zunächst soll er den Südteil des Bauwerks und wenige Sekunden später die Nordbrücke zu Fall zu bringen.

Seit das marode Bauwerk Mitte Juni plötzlich gesperrt werden musste, bilden sich in der Landeshauptstadt regelmäßig zähe Staus. Allerdings wird es nach der Sprengung noch eine Weile dauern, bis die Trümmer weggeräumt sind, wie die Autobahn GmbH des Bundes ankündigte.

Die derzeitige Lücke der Autobahn 66, die vom Rheingau nach Wiesbaden und weiter nach Frankfurt führt, wird den Angaben zufolge frühestens 2023 mit dem Neubau der Brücke geschlossen. Der blockierte Abschnitt beeinträchtigt den Verkehr im gesamten westlichen Rhein-Main-Gebiet erheblich. An dem Bauwerk hatte sich der Überbau an einem Pfeiler abgesenkt, Betonbrocken waren herabgefallen.

Direkt nach der Sprengung werden die Arbeiten nach Angaben der Autobahn GmbH «zügig weitergehen». Dazu sollen noch am Samstagnachmittag 15 Kettenbagger sowie drei Radlader anrücken, um die gesprengte Brücke zu zerkleinern. 15.000 Tonnen Abbruchmaterial aus Beton und Stahl müssen verarbeitet werden. (ste/dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.