-- Anzeige --

SNCF: Leichte Verbesserung der Halbjahreszahlen

Ob sich der leichte Aufwärtstrend auch im zweiten Halbjahr fortsetzen wird, bleibt ungewiss
© Foto: ddp/Clemens Bilan

Umsatz ist um 25,1 Prozent gestiegen / Finanzergebnis hat sich weiter auf minus 313 Millionen Euro verschlechtert


Datum:
06.09.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Paris. Die französische Staatsbahn SNCF hat das erste Halbjahr 2010 positiv abgeschlossen und einen Nettogruppengewinn in Höhe von 80 Millionen Euro ausgewiesen. Das sind 0,5 Prozent vom Gruppenumsatz gegenüber einem Minus von 4,2 Prozent im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz stieg um 25,1 Prozent auf 14,945 Milliarden Euro, die operative Marge verbesserte sich von 566 auf 995 Millionen Euro, die aus der laufenden Geschäftstätigkeit erhöhte sich um 372 auf 178 Millionen (Vorjahr: minus 194).

Dagegen hat sich das Finanzergebnis weiter verschlechtert. Nach einem Minus von 105 Millionen Euro ein Jahr zuvor erreichtes es bis Ende Juni minus 313 Millionen. Die Nettoverschuldung des Staatsunternehmens stieg von 7,072 auf 8,623 Milliarden Euro.

SNCF-Chef Guillaume Pepy erklärte zum Halbjahresstand, man habe die Verluste aus dem ersten Halbjahr 2009 zum Teil wieder wettmachen können. Die jetzt erreichte operative Marge sei vorteilhaft für das Gleichgewicht des freien Cash-flow, der sich von minus 712 Millionen auf plus 20 Millionen Euro verbessert hat. Die Gewinnentwicklung insbesondere bei der Frachtsparte SNCF Geodis, die unter der Krise besonders stark gelitten habe, sei deutlich positiv.

Für Pepy reiche dies aber noch nicht aus, um die geplanten Investitionen zu decken. Ob sich der Aufschwung im zweiten Halbjahr fortsetzen werde, sei mehr als ungewiss. Zwar gehe man davon aus, mit der Regelung der strukturellen Schwierigkeiten im Frachtsektor ebenso weiter vorankommen zu können wie im Bereich der Infrastruktur. Mit einer Rückkehr zu einer hinreichend hohen Profitabilität mit Blick auf den anstehenden Investitionsbedarf sei aber noch nicht zu rechnen. (jb) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.