-- Anzeige --

Schwarz-Gelb will Güterverkehr-Lärm eindämmen

Patrick Döring, verkehrspolitischer Sprecher der FDP-Fraktion
© Foto: Patrick Döring

Döring fordert schnelle Umsetzung der lärmabhängigen Trassenpreise und Zulassung von leiseren Bremsen und Rädern


Datum:
05.01.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Berlin. Die schwarz-gelbe Koalition sagt dem Lärm durch laute Güterzüge den Kampf an. "Wir müssen das im Koalitionsvertrag festgeschriebene Ziel der lärmabhängigen Trassenpreise schnellstmöglich umsetzen", sagte der verkehrspolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Patrick Döring, der Deutschen Presse-Agentur. Das bedeutete, dass für laute Güterwagen mehr gezahlt werden muss.

Hierfür seien gesetzliche Änderungen notwendig. "Dazu muss auch das Eisenbahnbundesamt die leisere Bremse und das leisere Rad dauerhaft zulassen", betonte Döring, der den Plan als eines der wichtigsten verkehrspolitischen Vorhaben der Koalition für 2011 bezeichnete. "Das ist im Werden und wäre ein großer Beitrag für den Lärmschutz." (dpa) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.