-- Anzeige --

Schnee und Eis bremst Kurierdienst

Schnee führt zu Behinderungen auf den Straßen
© Foto: ddp/Uwe Meinhold

Die Päckchen und Pakete können aufgrund des Schnees zurzeit doppelt so lange brauchen wie bei normaler Witterung


Datum:
22.12.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Aschaffenburg. Schnee und Eis machen zunehmend auch den Kurierdiensten in Deutschland zu schaffen. So räumte der Kurierdienst DPD am Dienstag deutliche Verzögerungen bei der Zustellung von Sendungen ein. Im Inland erreichten Päckchen und Pakete oft erst nach drei bis vier Tagen ihr Ziel; dies sei doppelt so lang wie bei normaler Witterung, sagte ein Firmensprecher der Dynamic Parcel Distribution (DPD) am Firmensitz Aschaffenburg.

"Lastwagen bleiben im Schnee liegen oder hängen im Stau. Und auch die Zulieferfahrzeuge stehen bei der extremen Wetterage oft im Stau", sagte der Sprecher. Hinzukomme das große Sendungsaufkommen kurz vor Weihnachten. "Das ist 20 bis 30 Prozent über Normal", gab der Sprecher zu bedenken. Dadurch treffe eine solche lang anhaltende Wetterlage einen Kurierdienst wie DPD besonders hart. Betroffen seien davon aber auch andere Kurierdienste. In Kiel hatten sich DPD-Kunden gewundert, dass Pakete laut Internet sich schon seit Tagen in der Stadt befänden, aber nicht an die Empfänger ausgeliefert wurden. (dpa)


Deutschland versinkt im Schnee - Ein paar Impressionen

Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.