-- Anzeige --

DPD erhöht 2011 die Preise

DPD erhöht 2011 die Preise
© Foto: DPD

2011 will das Unternehmen allein deutschlandweit 80 Milionen Euro investieren


Datum:
08.12.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Aschaffenburg. Der Paket- und Expressdienstleister DPD erhöht im ersten Quartal 2011 die Preise um 4,5 Prozent. Gleichzeitig wird das Unternehmen im kommenden Jahr 80 Millionen Euro in den Ausbau der operativen Strukturen investieren. "Der durch die Wirtschaftskrise ausgelöste Preisdruck in der Branche lässt sich in Zeiten steigender Kosten auf Dauer nicht mit der Zukunftsorientierung von DPD vereinbaren", begründet DPD-CEO Arnold Schroven die Preissteigerung. Die Kostenentwicklung in den Bereichen Energie, Maut und Personal müsse sich auch auf die Entwicklung der Preise auswirken, so Schroven weiter.

Gleichzeitig kündigt das Unternehmen für 2011 deutliche Investitionen an. Allein in Deutschland will DPD insgesamt 80 Millionen Euro investieren, insbesondere in den Ausbau der Kapazitäten. Dazu gehört der Neu- und Ausbau von acht Depots und Konsolidierungsknoten. So soll ab dem kommenden Jahr in Erftstadt das größte und modernste DPD-Depot Deutschlands entstehen. (eh) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.