-- Anzeige --

Raben integriert ehemalige Rhenus-Standorte

Raben hat zwei ehemalige Standorte vom Mitbewerber Rhenus übernommen und nun ins Stückgutnetzwerk integriert
© Foto: Raben Group

Nachdem die Wettbewerbshüter der Übernahme zugestimmt haben, gehören mit Fellbach und Weilimdorf jetzt zwei neue Niederlassungen zum Stückgutnetzwerk von Raben.


Datum:
02.01.2017
Autor:
André Gieße
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Mannheim. Nach kartellrechtlicher Prüfung hat Raben Trans European Germany am 1. Januar 2017 im Rahmen eines Asset-Deals den Geschäftsbetrieb der bisherigen Rhenus-Standorte Fellbach und Weilimdorf übernommen. Der Kaufvertrag war bereits am 21. Juli 2016 unterzeichnet worden. Als neuer Inhaber führt der niederländische Logistikdienstleister die Speditionsstandorte unter eigenem Namen fort. Deren Kunden sind überwiegend Automobilzulieferer, kommen aus dem Einzelhandel sowie der Health-Care-Branche.

Mit der Übernahme der baden-württembergischen Standorte, die auf nationale Stückgutverkehre spezialisiert sind, verdichtet Raben eigenen Angaben zufolge sein Netzwerk im süddeutschen Raum. Die Ansprechpartner für die Kunden bleiben erhalten. „Die Region rund um die Landeshauptstadt Stuttgart zählt zu den wirtschaftsstärksten Metropolregionen und bedeutenden High-Tech-Standorten in Europa. Wir setzen alles daran, die langjährigen Kundenbeziehungen der Standorte erfolgreich fortzusetzen und auszubauen“, sagte Ewald Raben, CEO der Raben Group, am Montag. (ag)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.