-- Anzeige --

Quartalsbilanz: Scania knapp in der Gewinnzone

Der schwedische NFZ-Hersteller Scania verbuchte im ersten Quartal 2009 einen Nettogewinn von 16 Millionen Euro.
© Foto: ddp

Der schwedische NFZ-Hersteller verbucht Nettogewinn von 16 Millionen Euro / Umsatz sinkt um 28 Prozent, Auftragseingang um 70 Prozent


Datum:
27.04.2009
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Södertälje. Der schwedische Nutzfahrzeughersteller Scania ist nach dem drastischen Nachfrageschwund der vergangenen Monate nur noch knapp in der Gewinnzone. Das mehrheitlich zu Volkswagen gehörende Unternehmen fuhr im ersten Quartal einen Nettogewinn von 179 Millionen Kronen (16 Mio Euro) ein. In den ersten drei Monaten 2008 hatte Scania noch 2,5 Milliarden Kronen erwirtschaftet. Der Umsatz sank um 28 Prozent auf 15,9 Milliarden Kronen und der Auftragseingang um 70 Prozent auf 6061 Einheiten. In Ost- und Zentraleuropa verlor das schwedische Unternehmen sogar 94 Prozent beim Auftragseingang. Konzernchef Leif Östling erklärte dazu bei der Veröffentlichung der Zwischenbilanz am Montag in Södertälje: „Praktisch alle Märkte, auf den wir tätig sind, werden derzeit von geringer wirtschaftlicher Aktivität geprägt.“ Sein Unternehmen erwarte in den kommenden Quartalen keine Verbesserung der Nachfrage. Scania hat auf Entlassungen von fest angestelltem Personal bisher verzichtet und will seine weltweit 33.600 Beschäftigten nach derzeitigem Stand halten. Das Unternehmen bietet bei Stillstandsphasen währender der Kurzarbeit umfassende Weiterbildungsmaßnahmen an. «Das wird unser Potenzial für profitables Wachstum stärken, wenn sich die Nachfrage nach Transportausrüstung wieder normalisiert», sagte Östling. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.