-- Anzeige --

Potenzial für mehr

Das Umschlagterminal in Dörpen mit Wasser-und Schienenanschluss
© Foto: DUK

Wenn von Verlagerung im Intermodal-Verkehr die Rede ist, dann werden häufig die Rennstrecken zwischen den großen Metropolen genannt. Doch KV geht auch abseits solcher Industriezentren, wie das Beispiel GVZ Dörpen zeigt.


Datum:
21.10.2021

-- Anzeige --

Den meisten Menschen dürfte die Gemeinde Dörpen unweit der deutschniederländischen Grenze kein Begriff sein. Doch haben die Verantwortlichen des dort befindlichen Güterverkehrszentrums (GVZ) Emsland mit einer Untersuchung gezeigt: Wenn es um neue Verbindungen im Kombinierten Verkehr (KV) und damit um eine Verkehrsverlagerung geht, müssen es nicht immer die großen Hubs sein, auf denen das Augenmerk liegt. Auch kleinere Standorte kommen infrage. "Kleinvieh macht auch Mist", würde man im von Landwirtschaft geprägten Emsland sagen.

Interesse an zusätzlich 33.000 Einheiten

Neben Landwirtschaft gibt es in der Region aber auch viele Industriefirmen, die auf gute Verkehrswege angewiesen sind und die Interesse haben, stärker die Schiene zu nutzen. Das hat eine Studie von Kombiconsult ergeben. Das Beratungsunternehmen hatte untersucht, welches Marktpotenzial es vom KV-Terminal DUK (Dörpener…

Dieser Inhalt gehört zu
Als VerkehrsRundschau-Abonnent haben Sie kostenfreien Zugriff.

VerkehrsRundschau plus ist DAS Profiportal für Transport, Logistik & Spedition. Mehr Infos finden Sie hier!
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.