-- Anzeige --

Polen: Generelles Lkw-Überholverbot soll schnell kommen

26.05.2023 09:25 Uhr | Lesezeit: 3 min
Überholverbot Lkw auf polnischen Autobahnen
Das Verbot soll auf allen polnischen Autobahnen und Schnellstraßen gelten
© Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Patrick Pleul

Noch vor Beginn der Sommerferien könnte die Neuregelung in Kraft treten.

-- Anzeige --

In Polen hat die Transportbranche Pläne für ein allgemeines Überholverbot für Lkw auf Schnellstraßen und Autobahnen kritisiert. Verkehrsminister Andrzej Adamczyk stellte einen entsprechenden Gesetzentwurf vor, um langwierige Lkw-Überholmanöver zu beenden, die den übrigen Verkehr aufhalten. Die Vorlage wird derzeit im polnischen Parlament beraten und soll schnellstmöglich verabschiedet werden sowie in Kraft treten – nach Möglichkeit sogar schon vor Beginn der Sommerferien Ende Juni, wenn Urlaubsreisende für ein hohes Verkehrsaufkommen sorgen werden. Das Verbot würde auf allen polnischen Straßen der Kategorie A und S gelten, die mehrere Spuren pro Fahrtrichtung besitzen. Es werde „vernünftige“ Ausnahmen geben, versicherte Adamczyk – etwa, wenn ein Fahrzeug wirklich langsam unterwegs sei, z.B. mit 50 km/h.

Transportbranche sieht Belastungen auf sich zukommen

Vertreter des polnischen Transportsektors warnen aber, dass dies zu Rückstaus und zusätzlichen Verzögerungen bei den sowieso bereits sehr engen Lieferzeiten führen könne, wenn jeder gezwungen wäre, über eine längere Strecke hinter einem sehr langsam fahrenden Lkw zu bleiben. Es geht um die in Polen als Plage angesehenen, so genannten „Elefantenrennen“, bei denen ein Lkw einen anderen überholt, während beide ungefähr die maximale Geschwindigkeit von 80 km/h fahren. Der Vorgang kann teils minutenlang dauern. Branchenverbände argumentieren jedoch, dass statt einem generellen Überholverbot für Lkw nur das bisherige Recht strenger angewendet werden müsse.

Tschechien plant ebenfalls höhere Strafen bei Lkw-Überholmanövern.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.