-- Anzeige --

Plattform NeoCargo ist online

Die beiden NeoCargo-Vorstände Felix Brandt und Larissa Eger auf der VR Gala 2022 
© Foto: VerkehrsRundschau/Tanja Huber und Jan Scheutzow

Die Vernetzungsplattform für mittelständische Spediteure hat die Pilotphase hinter sich und ist jetzt offiziell live gegangen.


Datum:
04.10.2022
Autor:
Stephanie Noll
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die gleichnamige Vernetzungsplattform der NeoCargo AG aus Karlsruhe ist nun für alle interessierte Unternehmen online verfügbar. Mit der Branchenlösung sollen sich Frachten mit wenigen Klicks fremdvergeben und deren Status übermitteln lassen. (VerkehrsRundschau berichtete)

„Mit dem Go-Live unserer Plattform haben wir einen großen Schritt in Richtung Digitalisierung des Mittelstandes genommen. Wir haben mit unseren Partnerunternehmen wertvolle Erkenntnisse sammeln können und freuen uns, dass unsere Lösung nun der gesamten Branche zur Verfügung steht“, sagte Larissa Eger, Mitgründerin und Vorständin von NeoCargo. Die Lösung des Start-ups legt den Fokus auf die Bedürfnisse der mittelständischen Speditionen und vernetzt diese untereinander. Dadurch können laut dem Unternehmen Auftragsdaten digital ausgetauscht werden. 

Zweite Finanzierungsrunde läuft

Derzeit baut das Team um die beiden Vorstände Larissa Eger und Felix Brandt in Zusammenarbeit mit TMS-Anbietern die Lösung weiter aus. So würden etwa Frachtführer sowie Speditionen an die NeoCargo-Plattform angebunden, die ohne TMS (Transport Management System) arbeiten.

Bis zum 15. November läuft die zweite Finanzierungsrunde für die NeoCargo AG. In dieser Zeit haben Unternehmen aus der Branche wieder die Möglichkeit, sich an dem Karlsruher Start-up zu beteiligen. Bereits jetzt sind unter anderem die L.I.T. Spedition und Craiss Generation Logistik dabei.

Das Besondere laut NeoCargo ist die Eigentümerstruktur: Möglichst viele Logistik-Unternehmen können sich mit einem Anteil beteiligen und stellen damit in Summe die Mehrheit der Eigentümer. Damit werde gewährleistet, dass die Lösung unabhängig bleibe. (sn)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.