-- Anzeige --

Personen der Woche KW 8

Die wichtigsten Personenmeldungen der Woche im Überblick


Datum:
28.02.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Am 16. Februar hat Ulrich Schöpker, 57, Vorstand bei Schmitz Cargobull, sein 35-jähriges Dienstjubiläum bei dem Trailerhersteller gefeiert. Schöpker, Sohn des damaligen Werksleiters Altenberge, ging schon als Jugendlicher im Stammwerk Altenberge ein und aus. Nach dem Maschinenbau-Studium startete der Diplom-Ingenieur 1976 seine berufliche Karriere in der Konstruktion und übernahm 1980 deren Leitung. 1987 stieg er in die Geschäftsführung der Schmitz-Anhänger Fahrzeugbau GmbH & Co. KG auf und verantwortete das Ressort Technischer Vertrieb. Mit dem Umbau zur Schmitz Cargobull AG übernahm Schöpker 1998 als Vorstand den Vertrieb in Westeuropa. Zudem leitet er heute das internationale Key Account Management, das Vertriebscontrolling und das Marketing sowie die Tochterunternehmen Cargobull. Neben seinen unternehmensinternen Aufgaben ist Schöpker Mitglied des Vorstandes im Verband Deutsche Automobilindustrie, Mitglied im IHK-Verkehrsausschuss Nordrhein-Westfalen sowie Mitglied im Club of Logistics. (ab)

Klaus Stahlmann, Vorstandssprecher der MAN Diesel & Turbo SE und Mitglied des Vorstands der MAN SE, hat vergangene Woche seine Ämter niedergelegt und wird das Unternehmen verlassen. Die Aufgaben als Vorstandssprecher der MAN Diesel & Turbo SE übernimmt gemäß Geschäftsordnung das dienstälteste Vorstandsmitglied, Hans-O. Jeske, bis zur Bestellung eines Nachfolgers. Jeske gehört seit 2001 dem Vorstand des MAN-Tochterunternehmens an. (ab)

Hubert Palfinger, 68, und Alexander Exner, 63, wollen ihre Mandate bei Palfinger mit Ende der Hauptversammlung, die am 30. März 2011 stattfinden wird, zurückzulegen. Sie begründen ihren Rücktritt mit dem bereits seit einigen Jahren vorbereiteten Generationenwechsel. Palfinger hatte das Unternehmen rund 33 Jahre lang geleitet. Mit dem Börsegang 1999 übernahm er den Vorsitz des Aufsichtsrats – die Familie Palfinger ist bis heute mit einem Anteil von 65 Prozent Mehrheitseigentümer der Palfinger AG. Auch Exner ist dem Unternehmen seit mehr als 25 Jahren verbunden. In den 90er Jahren war er Vorstand der Palfinger Holding AG. Seit Gründung der Palfinger AG war er stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender. 2003 übernahm er den Vorsitz des Aufsichtsrats von Hubert Palfinger. Bereits im Dezember 2010 übergab er diese Funktion an Alexander Doujak, zuvor Aufsichtsratsmitglied, blieb aber zunächst noch im Aufsichtsrat. Der Aufsichtsrat wird der Hauptversammlung Hannes Palfinger und Heinrich Dieter Kiener zur Wahl vorschlagen. Hannes Andreas Palfinger, 37, leitete zuletzt den Marine- und Windkraftbereich der Palfinger Systems GmbH, der im Herbst 2010 von der Palfinger Gruppe erworben wurde. Davor arbeitete er in der Wirtschaftsprüfung bei Pricewaterhousecoopers in Wien.  Kiener, 54, ist geschäftsführender Gesellschafter der Stieglbrauerei. Der Jurist und Betriebswirt ist Mitglied des Aufsichtsrats der Salzburger Sparkasse und der Schoellerbank. (ab)

Chep, weltweit führender Anbieter für Pooling von Paletten und Kunststoffbehältern, besetzt die neu geschaffene Position des Sustainability Directors für Europa, den Mittleren Osten und Afrika (EMEA) mit Juan Jose Freijo. Seit 2005 ist Freijo für Chep als Manager in der zentralen Planung und Logistik tätig. Anschließend wechselte er in den Bereich Supply Chain und war dort verantwortlich für die Nachhaltigkeitsagenda der EMEA-Region. Vor seinem Wechsel zu Chep bekleidete Freijo eine Führungsposition bei Deloitte und Lucent Technologies. An der EOI Business School in Madrid erwarb er den Masterabschluss in Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement und promovierte anschließend im Fach Physik. (ab)

Am 17. Februar 2011 hat André Auderset, Geschäftsführer der Schweizerischen Vereinigung für Schifffahrt und Hafenwirtschaft, die Präsidentschaft der Europäischen Binnenschifffahrts Union (EBU) als Nachfolger von Philippe Grulois übernommen. Lubomir Fojtu, Vertreter der tschechischen Delegation in der EBU, wurde zum Vize-Präsidenten gewählt. (ab)

UPS hat Martin Seitz zum neuen Country Manager für Österreich, die Schweiz und Ungarn ernannt. Der 46-Jährige ist in dieser Position für die operative und geschäftliche Entwicklung sowie die strategische Ausrichtung des gesamten UPS Paketgeschäfts in den drei Ländern verantwortlich. Seitz tritt die Nachfolge von Nando Cesarone an, der die Position des Vice President of Operations, UPS Canada, übernommen hat. Seitz ist bereits seit 1994 im Unternehmen tätig und war zuletzt seit 2005 Industrial Engineering Manager für den Nordeuropa Distrikt. (ab)

Hanna Rieke, 34, tritt zum 1. März 2011 in die Geschäftsführung von Detefleet-Services, einem Anbieter für Mobilitätsmanagement, ein. Sie folgt auf Horst Krastetter, der in den Ruhestand ging. Die Diplomvolkswirtin arbeitet seit 2001 bei der Konzernmutter Deutsche Telekom und war zuletzt Stabsleiterin des Vorstandes für Technik und Innovation. In ihrer neuen Rolle wird Rieke für die Bereiche Vertrieb, Marketing und Technik sowie Produktion und Logistik verantwortlich sein. Die Bereiche Finanzen, Einkauf, Versicherungen und IT leitet Wolfgang Kocybik, der seit 2009 bei dem Bonner Fuhrparkdienstleister Geschäftsführer ist. (ab)

Ralph Beisel bleibt für weitere fünf Jahre Hauptgeschäftsführer des Flughafenverbands Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen (ADV). Im Rahmen der jüngsten Direktoriumssitzung des Flughafenverbandes in Hannover stimmten die Chefs der deutschen Flughäfen sowie der ADV-Verwaltungsrat einstimmig der Vertragsverlängerung von Beisel zu. Der 44-Jährige studierte Betriebswirt leitet seit 2007 die Geschicke des Fachverbandes. Als dessen Hauptgeschäftsführer erfüllt er eine wichtige Funktion an der Schnittstelle zwischen Luftverkehrswirtschaft und Politik. (ab)
 
Oliver Kurtz, 45, derzeit Direktor Strategische Planung bei Peugeot Deutschland, übernimmt eine neue Aufgabe für die Marke Peugeot. Er wird zum 1. April 2011 Geschäftsführer von Peugeot Motocycles und löst in dieser Funktion Dieter Scholz ab, der sich innerhalb der Branche neuen Herausforderungen stellt. Kurtz ist seit 18 Jahren bei Peugeot Deutschland tätig. Er hatte verschiedene Führungspositionen in den Bereichen Vertrieb und Marketing inne. (ab)
 
Der Flughafen Lübeck sucht einen neuen Geschäftsführer. Erwünscht ist einen Bewerber mit "einschlägiger Leitungserfahrung im Luftfahrtgeschäft". Alternativ sei es möglich, einen Geschäftsführer von einem Dienstleistungsunternehmen stellen zu lassen, heißt es in einer Mitteilung des Flughafens vom vergangenen Mittwoch. Die bisherigen Geschäftsführer Doris Böhmke und Michael Lange scheiden Ende April auf eigenen Wunsch aus. Die Zukunft des Flughafens ab 2013 ist ungewiss. Die Stadt ist infolge eines Bürgerentscheids verpflichtet, den Flughafen bis Ende 2012 zu betreiben. Für die Zeit danach sucht sie einen Käufer. (dpa)

 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.