-- Anzeige --

Österreich: Beschäftigte in Spedition und Lager erhalten mehr Lohn

Die Beschäftigten erhalten einen steuerfreien Corona-Bonus in Höhe von bis zu 150 Euro 
© Foto: Stockfotos-MG/Adobe-Stock

Die Beschäftigten in den österreichischen Speditions- und Lagerbetrieben erhalten 3,3 Prozent mehr Lohn sowie einen Corona-Bonus.


Datum:
28.01.2022
Autor:
Thomas Burgert
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Wien. Die über 40.000 Beschäftigten in den österreichischen Speditions- und Lagereibetrieben erhalten ab April mehr Lohn, wie die Gewerkschaft Vida mitteilte. In den Verhandlungen zwischen dem Fachverband Spedition und Logistik in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) und der Gewerkschaft einigten sich die Partner auf ein Plus in Höhe von 3,3 Prozent bei den Kollektivertragslöhnen, Zulagen und Lehrlingseinkommen.

Ein Jahr Vertragslaufzeit

„Die Beschäftigten leisten mit der Versorgung der Wirtschaft und der Bevölkerung einen großen Beitrag zur Bewältigung der Corona-Krise“, sagte Karl Delfs, Bundessekretär des Vida-Fachbereichs Straße. „Das musste sich heuer auch in den Gehaltsanpassungen widerspiegeln.“ Der Abschluss gilt ab 1. April 2022 mit einer Laufzeit von einem Jahr. Die Gewerkschaft zeigte sich auch damit zufrieden, dass Voll- und Teilzeitbeschäftigte sowie Lehrlinge in diesem Jahr einen steuerfreien Corona-Bonus in einer Höhe von bis zu 150 Euro erhalten werden. (ms)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.