-- Anzeige --

NRW fordert Umleitungskonzept für gesperrte Sauerlandlinie

Das nordrhein-westfälische Verkehrsministerium hat ein Umleitungskonzept für die Sauerlandlinie gefordert (Symbolbild)
© Foto: Oliver Berg/dpa/picture-alliance

Wegen der Sperrung der Autobahn 45 zwischen Lüdenscheid-Nord und Lüdenscheid fordert das nordrhein-westfälische Verkehrsministerium ein Konzept für weiträumige Umleitungen.

-- Anzeige --

Münster. Nach der Sperrung der Autobahn A45 zwischen Lüdenscheid-Nord und Lüdenscheid hat das nordrhein-westfälische Verkehrsministerium ein Umleitungskonzept gefordert. „Es braucht jetzt schnellstmöglich ein Konzept für weiträumige Umleitungen. Die Sauerlandlinie ist eine Lebensader für alle Menschen in Südwestfalen“, sagte ein Sprecher des Ministeriums. Die Region sei mit den Sperrungen im Straßennetz nach der Unwetterkatastrophe bereits stark belastet.

Kommunen und Kammern müssten an einem runden Tisch über die Abstimmung weiterer Maßnahmen eng eingebunden werden. „Die A45 ist eine der wichtigsten Fernstraßen in unserem Land mit hohem Schwerverkehrsanteil“, erklärte der Sprecher.

Die Autobahn GmbH des Bundes hatte am Donnerstagabend, 2. Dezember, mitgeteilt, wegen Schäden an der Talbrücke Rahmede sei der A45-Abschnitt voll gesperrt worden. Um zu prüfen, ob und wie die Brücke weiter genutzt werden könne, seien Experten hinzugezogen worden, die das Bauwerk intensiv untersuchten. Der Verkehr werde von der Sauerlandlinie abgeleitet und über die Umleitung U16 geführt. Über mehr Details will die Autobahn GmbH am Freitagmittag informieren. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.