-- Anzeige --

Neue Verbindung für Containertransport zwischen China und Moskau

Der Anfang September aufgenommene Liniendienst auf der Schiene verbindet die großen Wirtschaftszentren Süd-, Ost- und Nord-Chinas mit der Metropole Moskau

Gemeinsam mit der Multimodal-Tochter der Reederei CSCL bietet TETS ein neues Produkt für den Containertransport zwischen China und Moskau an


Datum:
23.09.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Berlin. Als erster Transportdienstleister auf der Route zwischen den großen Wirtschaftszentren Süd-/ Ost- und Nord-Chinas und Moskau stellt TETS in Zusammenarbeit mit dem Partner CSCL eine Buchungsbearbeitung und Bereitstellung des benötigten Equipments innerhalb von fünf Werktagen sicher. Das teilte der Transportdienstleister heute in einer Presseerklärung mit.

Dreh- und Angelpunkt des neuen Produktes ist der Seefracht-Hub Lianyungang. Lianyungang liegt im Nordosten Chinas und verbindet durch einen transkontinentalen Schienenkorridor China, Japan, Korea sowie Süd-Ost-Asien mit Zentralasien. Per Seefracht transportiert TETS Ladungen aus Süd- und Ost-China zum Hub. Ein Mitarbeiter vor Ort überwacht die Konsolidierung, den weiteren Weg legen die Container auf der Schiene zurück. Die Bahnverkehre wickeln TETS und CSCLin Kooperation mit den Staatsbahnen Chinas, Russlands und Kasachstans nach internationalen Standards ab.

Für den Door-to-door-Transport von Lianyungang nach Moskau benötigt TETS laut eigenen Angaben 23 bis 25 Tage, für die Verbindung Peking – Moskau 28 Tage. "Im Vergleich zur Luftfracht ist unsere Transportlösung 16 Mal günstiger und doppelt so schnell wie ein Transport per Seeschiff. Wir haben bereits erste Order verbucht, Kontrakte mit weiteren Speditionspartnern werden in Kürze gezeichnet", sagte Jürgen Rogner, Vorstand von TETS.

Bis zu viermal wöchentlich verkehren derzeit Blockzüge zwischen China und Kasachstan, die in den kommenden Wochen sukzessiv bis nach Moskau verlängert werden sollen. Die Verbindung sei witterungsunabhängig und ganzjährig buchbar. In einer zusätzlichen Nordroute bietet TETS einen weiteren Zugverkehr von Peking nach Moskau durch China und Russland an.

Bis Jahresende rechnet TETS auf der Strecke China – Moskau mit einem Transportvolumen von bis zu 1000 40-Fußcontainern. Die Verbindung zwischen China und Moskau soll erst der Anfang für den weiteren Ausbau des eurasischen Netzwerkes sein. Derzeit laufe die Feinplanung für zusätzliche Verbindungen von Japan, Korea und Taiwan nach Moskau. (ab)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.