-- Anzeige --

Nach Lkw-Unfall: Zugverkehr bei Mülheim fährt wieder planmäßig

Fast ein Jahr nach dem Unfall eines Tank-Lkw auf der A 40 nimmt der Zugverkehr von und nach Oberhausen seinen regulären Betrieb wieder auf
© Foto: Roland Weihrauch/dpa/picture alliance

Aufgrund eines Brückenbrands an der A 40 in Nordrhein-Westfalen waren drei Eisenbahnbrücken zerstört worden. Knapp ein Jahr später können Güter- und S-Bahnverkehre nun wieder regulär verkehren.

-- Anzeige --

Mülheim. Knapp ein Jahr nach dem schweren Tanklastwagenunfall auf der Autobahn 40 bei Mülheim/Ruhr mit drei zerstörten Eisenbahnbrücken verkehren die Züge an der Stelle wieder nach Plan. Am späten Sonntagabend seien die Arbeiten abgeschlossen worden, so dass seit Montagfrüh die Güter- und S-Bahnverkehre über die neuen Hilfsbrücken rollen könnten, sagte eine Bahnsprecherin. „Wir sind stolz, diesen immensen Kraftakt in Rekordzeit gestemmt zu haben und die Strecken voll freigeben zu können.“

Bei dem Tanklasterunfall hatte Feuer die Brücken so schwer beschädigt, dass sie abgerissen werden mussten. Inzwischen wurden in einem aufwendigen Verfahren Hilfsbrücken eingesetzt. Dazu gab es seit dem Unfall vom 17. September 2020 immer wieder auch Sperrungen der vielbefahrenen A 40. Die Bahn beziffert den Unfallschaden insgesamt auf einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.