-- Anzeige --

MAN sucht nach Übernahmekandidaten für Motorensparte

MAN hat laut eigenen Aussagen ausreichend Mittel für neue Zukäufe in der Motorensparte
© Foto: dapd/ddp/Steffi Loos

Diesel- und Turbo-Sparte von MAN soll vor allem in den Schwellenländern wachsen / Auch Interesse an Aufkauf von Serviceunternehmen


Datum:
09.02.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

München. Der Maschinenbau- und Nutzfahrzeugekonzern MAN sieht sich gut gerüstet für Zukäufe in der Motorensparte. "Wir hätten keine Schwierigkeiten, auch dreistellige Millionenbeträge beim Kaufpreis anzudenken", sagte Klaus Stahlmann, MAN-Vorstand und Chef der Diesel- und Turbo-Sparte, der "Financial Times Deutschland" (Mittwoch).

Die Sparte erlöste in den ersten neun Monaten 2010 rund 2,7 Milliarden Euro und steuerte damit mehr als ein Viertel zum Konzernumsatz bei. Jahrelang gab es Gerüchte, MAN wolle das Geschäft mit den Großmaschinen verkaufen. "Ich kenne keinen bei MAN, der uns verkaufen möchte", stellte Stahlmann nun klar. Stattdessen solle der Bereich vor allem in Schwellenländern wachsen. "Im Moment interessieren uns insbesondere Serviceunternehmen." Teurer und schwerer zu finden seien Unternehmen, die selbst Maschinen bauen, etwa Gasturbinen.

Besonders interessant für MAN ist das boomende Energiegeschäft in Brasilien. "Die steigende Nachfrage im Öl- und Gasgeschäft ist im Moment der größte Treiber für unseren Bereich Turbomaschinen", sagte Stahlmann. Der Bau von Schiffsmotoren hat sich dagegen nach massiven Einbrüchen in der Krise noch nicht vollauf erholt. "Bis wir wieder das Niveau von vor der Krise erreichen, wird es noch eine Zeit lang dauern. Wir reden hier von 2015, 2016 oder 2017", sagte Stahlmann. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.