-- Anzeige --

MAN-Chef wirbt für Zusammenarbeit mit Scania

Gibt es eine gemeinsame Zukunft für MAN und Scania?
© Foto: ddp/Torsten Silz

Enge technische Kooperation beider Unternehmen folge einer starken strategischen Logik / Entscheidung aber noch nicht absehbar


Datum:
18.11.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

München. MAN-Chef Georg Pachta-Reyhofen hat vor Managern des Unternehmens für eine gemeinsame Zukunft mit dem schwedischen Konkurrenten Scania geworben. Er sei überzeugter denn je, dass eine enge technische Kooperation beider Unternehmen einer starken strategischen Logik folge, sagte Pachta-Reyhofen am Donnerstag auf einer Führungskräftetagung des Lastwagenherstellers in München, wie die Nachrichtenagentur dpa aus Teilnehmerkreisen erfuhr. Die VW-Tochter Scania hatte am Montag mitgeteilt, einen Zusammenschluss mit MAN zu prüfen. VW ist an MAN mit knapp 30 Prozent beteiligt.

Pachta-Reyhofen betonte, das MAN als Einheit erhalten bleiben müsse. Voraussetzung für jede Art der Kooperation sei, dass beide Unternehmen freundschaftlich, respektvoll und auf Augenhöhe miteinander umgingen. Allerdings hätten die seit einigen Monaten laufenden Gespräche über gemeinsame Projekte gezeigt, dass es in der aktuellen Struktur kartellrechtliche Bedenken geben könnte. Ein Sprecher des Unternehmens bestätigte die Rede auf Anfrage und betonte, dass zum gegenwärtigen Zeitpunkt weder ein Ergebnis absehbar noch eine Entscheidung in irgendeine Richtung gefallen sei. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.