-- Anzeige --

Maersk übernimmt E-Commerce-Anbieter

Maersk will mehr als Container-Beförderer sein - Ziel ist die gesamte Supply Chain
© Foto: Christian Charisius/dpa/picture-alliance

Die dänische Unternehmensgruppe will sich im Wachstumsmarkt E-Commerce gezielt verstärken und tätigt dafür sowohl in USA als auch in Europa Zukäufe.


Datum:
06.08.2021
Autor:
Eva Hassa
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Kopenhagen. A. P. Moller-Maersk Group (Maersk) ist weiterhin kräftig auf Einkaufstour. Die dänische Unternehmensgruppe verstärkt sich nun im E-Commerce-Segment und hat dafür am 28. Juni den US-amerikanischen E-Commerce-Logistiker Visible SCM übernommen. Zudem will die Unternehmensgruppe den niederländischen E-Commerce-Anbieter B2C Europe kaufen. Das bestätigte die Sprecherin von A.P.Moller-Maersk gegenüber der VerkehrsRundschau.

Durch die Übernahme von Visible Supply Chain Management und die geplante Übernahme der B2C Europe Holding B.V. werde Maersk sein  End-to-Consumer-Logistikangebot um B2C-Know-how erweitern und so den steigenden Bedarf der Kunden an E-Commerce-Lösungen zu erfüllen. Ziel der Unternehmensgruppe sei es, starke E-Commerce-Logistikkapazitäten aufzubauen, die das bestehende Supply-Chain-Angebot erweitern.

Strategisches Ziel ist der Ausbau der E-Commerce-Logistik

Dazu Vincent Clerc, CEO Maersk Ocean & Logistics wörtlich: „Innerhalb der E-Commerce-Logistik baut Maersk ein globales Geschäft mit geringem Kapitaleinsatz auf, das sich auf zwei Kernkompetenzen konzentriert: B2C-Fulfillment und B2C-Delivery, basierend auf einem starken und flexiblen E-Commerce-Technologie-Backbone.“  Der Plan sehe vor, so der Clerc, diese Fähigkeiten in den drei größten E-Commerce-Regionen der Welt aufzubauen: Europa, Nordamerika und Asien. Die Übernahme von Visible SCM und die geplante Übernahme von B2C Europe seien wichtige Schritte auf diesem Weg.

Glänzende Geschäftszahlen im zweiten Quartal 2021

A Moller-Maersk Group ist nach eigenen Angaben seit 1996 die größte Containerschiffsreederei weltweit und ist in vielen Geschäftsfeldern tätig. Seit 2017 ist das Unternehmen auch Eigentümer der der Reederei Hamburg Süd (vormals Dr. Oetker-Gruppe). Mittlerweile positioniert sich das Unternehmen zunehmend als Logistikunternehmen, das die gesamte Supply Chain für seine Kunden abdecken will.

Im zweiten Quartal 2021 präsentierte Maersk glänzende Geschäftszahlen. Demnach steigerte die Unternehmensgruppe im zweiten Quartal ihren Umsatz um 58 Prozent auf 14,2 Milliarden US-Dollar (umgerechnet 12 Milliarden Euro), und das EBIT stieg fast um das fünf-fache auf 4,1 Milliarden US-Dollar (3,5 Milliarden Euro). Zum Vergleich: im Vergleichszeitraum 2020 hatte Maersk rund 9 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet, das EBIT lag im zweiten Quartal 2020 bei 1,7 Milliarden US-Dollar.

Hintergründe zu Visible SCM und B2C Europe

Zu den beiden Unternehmen Visible SCM und B2C Europe: Visible SCM ist ein Business-to-Consumer (B2C)-Logistikunternehmen mit Sitz in Salt Lake City, Utah, USA, das sich auf B2C-Paketzustellung und B2C-Fulfillment-Dienstleistungen konzentriert. Das Unternehmen hat mehrere Standorte in den Vereinigten Staaten, darunter Memphis, Tennessee, Atlanta, Georgia und Denver und Colorado. Zudem betreibt das Unternehmen neun Fulfillment-Center in den USA.

B2C Europe ist ein B2C-Logistikunternehmen mit Sitz in den Niederlanden und nach eigenen Angaben ein führender Anbieter von grenzüberschreitenden Vertriebs- und Retourenlösungen in Europa. Das Unternehmen arbeitet dafür, wie es auf der Website heißt, mit landesweiten Zustellnetzen sowie nationalen Postgesellschaften und Kurieren zusammen. (eh)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.