-- Anzeige --

Luftraumblöcke: Unternehmen werden jährlich 340 Millionen Euro sparen

EU-Luftraumblöcke sollen Flugverkehr verbessern: Weniger Verspätungen durch kürzere Strecken


Datum:
06.12.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Brüssel. 340 Millionen Euro pro Jahr werden Luftfahrt-Unternehmen an Kosten einsparen, wenn ab Dezember 2012 neun Luftraumblöcke die Verkehrsorganisation im europäischen Luftraum vereinfachen. Das erwarten Flugexperten aus den 27-EU-Mitgliedsstaaten, die die zu erwartenden Leistungsziele für die neu zu schaffenden funktionalen Luftraumblöcke heute in Brüssel festgelegt haben.

Die Einsparungen sollen durch die effizientere Nutzung des Luftraums in den Luftraumblöcken erreicht werden. Deren Grundidee ist es, mehrere bislang rein national verwaltete Lufträume zu einem großen neuen Zusammenzulegen. Dadurch können andere Strecken geflogen, kürzere Verbindungen ermöglicht und Verspätungen vermieden werden. Die Umwelt soll jährlich mit 500.000 Tonnen CO2 weniger belastet werden als heute.

Wie genau die Effizienz innerhalb jedes einzelnen Luftraumblocks gesteigert werden soll, überlässt die EU den Mitgliedern der jeweiligen Blöcke selbst. Sie sollen Pläne dafür auf nationalem und regionalem Niveau erarbeiten

Die EU-Kommission geht auch davon aus, dass das neue Luftfahrtmanagement zu mehr Sicherheit am europäischen Himmel führen wird. Zahlen als Zielvorgaben gibt sie dazu aber nicht an. EU-Verkehrskommissar Siim Kallas sagte zu dem heutigen Beschluss der Experten, die im Ausschuss zur Gründung eines einheitlichen Europäischen Luftraums tagten: „Von den mehr als einer Milliarde Euro, die zwischen 2012 und 2014 gespart werden, werden alle profitieren: Passagiere, Unternehmen und die Umwelt."

Die Gründung von neun Luftraumblöcken ist ein Zwischenschritt auf dem Weg zum EU-Langzeitziel, einen einheitlichen europäischen Luftraum zu verwirklichen. Gestern hatte Deutschland zusammen mit Frankreich, den Niederlanden, Belgien, Luxemburg und der Schweiz den Staatsvertrag zur Gründung des Luftraumblocks „Europe Centrale" unterschrieben. Nach den Vereinbarungen zwischen Irland und Großbritannien sowie Schweden und Dänemark ist es erst der dritte von neun Luftraumblöcken, die einen solchen Schritt unternommen haben. Im Dezember 2012 sollen alle Luftraumblöcke funktionsfähig sein. (kw) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.