-- Anzeige --

Lufthansa und Verdi vor der zweiten Verhandlungsrunde

Verdi fordert von der Lufthansa deutliche Lohnsteigerungen (Symbolbild)
© Foto: Lufthansa Cargo

Am 13. Juli findet in Hamburg die zweite Tarif-Verhandlungsrunde für das Lufthansa-Bodenpersonal statt.


Datum:
12.07.2022
Autor:
Marie Christin Wiens
Lesezeit: 
1 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die erste Verhandlungsrunde zwischen dem Unternehmen und der Gewerkschaft war am 30. Juni ohne Ergebnis geblieben. Insgesamt geht es um Lohnsteigerungen für rund 20.000 Beschäftigte bei der Lufthansa AG Boden, Lufthansa Technik, Lufthansa Systems, Lufthansa Technik Logistik Dienstleistungen (LTLS), Lufthansa Cargo und der Lufthansa Service Gesellschaft (LSG), wie die Gewerkschaft weiter mitteilt.

„Wir erwarten von den Arbeitgebern in der morgigen Verhandlung ein klares Signal für deutliche Lohnsteigerungen“, so die die stellvertretende Vorsitzende der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (Verdi) Christine Behle.

Die Gewerkschaft habe begrüßt, dass sich Lufthansa-Chef Carsten Spohr für die Fehlentscheidung des Managements zum Personalabbau entschuldigt habe. Jetzt müssten diesen Worten jedoch Taten folgen, um die Beschäftigten durch deutliche Lohnsteigerungen bei der Lufthansa zu halten und mit attraktiven Gehältern neue Beschäftigte zu gewinnen.

9,5 Prozent mehr Gehalt

„Wir fordern die Arbeitgeber auf, ein gutes und verhandlungsfähiges Angebot für die Boden-Beschäftigten, die von Lohnverzicht und Inflation hart getroffen sind und unter dem immer stärker werdenden Druck leiden, vorzulegen."

Dabei möchte die Gewerkschaft unter anderem 9,5 Prozent mehr Gehalt für die Beschäftigten erreichen, mindestens aber 350 Euro monatlich, bei einer Laufzeit von zwölf Monaten. Außerdem solle der Stundenlohn für die jeweiligen Beschäftigtengruppen mindestens 13 Euro betragen.

Zurzeit gibt es laut Angaben von Verdi bei LTLS und Lufthansa Cargo noch Stundenlöhne unter 12 Euro. Es gelte außerdem, einen tariflichen Abstand zum Mindestlohn zu vereinbaren. (mwi)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.