-- Anzeige --

Logistik digitalisieren: VerkehrsRundschau veranstaltet Anwendertage

Anwendertage "Logistik digitalisieren"
Die Digitalisierung schreitet auch in der Logistik mit großen Schritten voran
© Foto: Elnur Amikishiyev/Fotolia

Ohne moderne IT-Systeme geht heute nichts mehr – auch Transportunternehmen müssen sich der Frage stellen, welchen Weg der Digitalisierung sie einschlagen. Die Anwendertage der VerkehrsRundschau am 5. und 6. Dezember helfen dabei.


Datum:
06.10.2017
Autor:
Julia Thomsen
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

München/Bad Homburg. Ohne moderne IT-Systeme lassen sich Speditionen und Transportunternehmen heute kaum noch wirtschaftlich führen. Für jeden Anspruch und für jedes Budget gibt es die passende Lösung – ob Telematiksystem, Warehouse- oder Flottenmanagement, als App, in der Cloud oder auf dem eigenen Rechner. Das Angebot ist vielfältig. Aber welches Tool ist das richtige und welche Investition rechnet sich?

Auf den Anwendertagen „Logistik digitalisieren“ der VerkehrsRundschau, ehemals IT-Anwendertage, bekommen Unternehmer Antworten auf diese Fragen. Experten und Praktiker sorgen für Transparenz und helfen bei Auswahl und Implementierung der passenden Lösung.

Wann? 05.12.2017- 06.12.2017
Wo? Maritim Hotel Bad Homburg, Ludwigstraße 3, 61348 Bad Homburg
Wer? Die Anwendertage richten sich an Geschäftsführer, Inhaber, Fuhrpark-, Speditions- und Verkehrsleiter, IT-Verantwortliche sowie Controller oder kaufmännische Leiter in Transportunternehmen und Speditionen sowie Transportlogistikverantwortliche, Versand- und Distributionsleiter aus der verladenden Wirtschaft

Neben Informationen und Hilfestellungen zu den schier unendlichen Möglichkeiten der IT-Anwendungen, bietet die Veranstaltung interessante Hintergrundinformationen zu den Trendthemen Start-ups, IT-Sicherheit, Compliance und Smartphone-Sicherheit. Prof. Ulrich Weinberg wird zum Thema „Vernetztes Denken und Arbeiten“ sprechen.

Für Abonnenten der VerkehrsRundschau, ihrer Schwestermagazine TRUCKER und Gefahrgut sowie für Mitglieder des BWVL und Mitgliedsunternehmen der BGL- und DSLV-Landesverbände betrgägt die Teilnahmegebühr 129 Euro (zzgl. MwSt.). Andere Teilnehmer zahlen 149 Euro (zzgl. MwSt.).

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.verkehrsrundschau.de/logistikdigitalisieren. (jt)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.