-- Anzeige --

Lkw-Maut: Bahn-Verband sieht Optionen für Förderung der Schiene

Wie lässt sich das Geld aus der Lkw-Maut verwenden und welche Optionen hat der Gesetzgeber? Dazu hat der Verband eine Studie erarbeiten lassen (Symbolbild)
© Foto: Jürgen Fälchle

Der Verband Die Güterbahnen möchte eine künftige Lkw-Maut auch für den Ausbau des Schienengüterverkehrs nutzen. Er macht Vorschläge, wie diese ausgestaltet werden könnte.


Datum:
25.10.2022
Autor:
Marie Christin Wiens
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

In einem Gutachten des Schweizer Beratungsunternehmens Infras hat der Verband Maut-Optionen aufzeigen lassen, die die Bundesregierung seinen Angaben zufolge europarechtskonform verfolgen kann.

Die demnach aus der Anlastung von Umweltschäden und einer Staugebühr erzielten Einnahmen könnten zum Ausbau umweltfreundlicher Alternativen eingesetzt werden, teilt der Verband weiter mit. Zudem könne man nicht nur die Klimakosten in die Maut einbeziehen, sondern auch eine Maut auf das gesamte Straßennetz erheben, schlägt der Verband vor.

Auch solle man von allen Lkw – unabhängig von der Antriebsart – eine Maut erheben. E-Lkw würden die Straßen ebenso abnutzen. „Wenn die Koalition ihre eigenen Ziele ernst nimmt, müssen soweit zulässig die Einnahmen in den Ausbau der Schieneninfrastruktur gehen“, sagt Peter Westenberger, Sprecher der Güterbahnen.

Eine Gefahr, dass eine verlagerungsfreundliche Maut reihenweise Betriebe schließen und die Verbraucherpreise spürbar ansteigen lassen würde, sieht der Sprecher nicht. Die Transportkosten machen laut dem Verband einen niedrigen einstelligen Prozentsatz der Kosten von Konsumgütern aus. Innerhalb der Transportkosten würden die Mautkosten wiederum wenige Prozent ausmachen. Infras habe errechnet, dass in einer Flasche Münchner Bier im Hamburger Getränkemarkt 0,6 Cent Maut enthalten seien.

Die Studie mit den Vorschlägen der Berater lässt sich hier auf der Webseite des Verbandes als PDF herunterladen und genauer anschauen. (mwi)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.