-- Anzeige --

Lastwagen-Demo in Hessen

Die Gewerkschaft Verdi setzt ihren Erzwingungsstreik im hessischen Transport- und Speditionsgewerbe fort


Datum:
27.10.2009
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Frankfurt/Main. Die Gewerkschaft Verdi setzt ihren Erzwingungsstreik im hessischen Transport- und Speditionsgewerbe fort. Heute sind Aktionen in Frankfurt, Fulda und Eichenzell geplant. Die Fahrzeuge im schwarz-weißen Dalmatiner-Look sollen sich am Morgen in Fulda sammeln, wie die Gewerkschaft mitteilte. Von dort soll eine Delegation von 30 Truckern zur Spedition von Claus O. Herzig nach Eichenzell fahren. Herzig ist Vorsitzender der Vereinigung des Verkehrsgewerbes in Hessen. Am Nachmittag ist dann in Frankfurt ein Konvoi zum Verbandssitz geplant. „Die Vereinigung des Verkehrsgewerbes in Hessen ist als Arbeitgeberverband jederzeit gesprächs-, aber in diesem Jahr nicht verhandlungsbereit“, betonte der Verbandsvorsitzende Herzig anläss-lich des Hessischen Unternehmertages in Wiesbaden als Reaktion auf die Demonstration vor dem Verbandshaus in Frankfurt. „Auch die Gewerkschaft Verdi muss zur Kenntnis nehmen, dass das, was ver-teilt werden soll, erst einmal erwirtschaftet werden muss“, sagte Herzig. Auf Grund der Wirtschaftskrise sei es den Unternehmen in 2009 nicht möglich, ausreichende Erträge zu erzielen. Verdi verlangt sechs Prozent mehr Lohn für die Beschäftigten und mindestens 50 Euro mehr für die Auszubildenden. Der Tarifvertrag ist zur Jahresmitte ausgelaufen, ohne dass es bislang Verhandlungen gegeben hätte. (dpa/sb)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.