-- Anzeige --

L.I.T.: Neue Gesellschaft für den Automotive-Bereich

Claas Durach, Geschäftsführer L.I.T. Automotive Solutions GmbH (rechts) und Kai Wullbrandt aus der Geschäftsleitung der L.I.T. Speditions GmbH
© Foto: L.I.T.

Das Unternehmen L.I.T. bündelt seine Logistik-Expertise im Automotive-Bereich unter dem Dach einer neuen Gesellschaft.


Datum:
25.01.2023
Autor:
Thomas Burgert
Lesezeit:
4 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Künftig werde man die Leistungen als Kontraktlogistiker für die Automobilzulieferer und OEMs in der „L.I.T. Automotive Solutions GmbH“ konzentrieren, erklärte das Braker Unternehmen. Das Dienstleistungsportfolio sei speziell auf die Bereiche Sequenzierung und Montage ausgerichtet. Kommissionierung, Lagerung und Versandvorbereitungen zählen ebenfalls zum Leistungsspektrum.

„Als etablierter Logistikdienstleister sind wir bereits seit Jahren eng in die Wertschöpfungsketten unserer Automotive-Kunden eingebunden. Daher war es für uns ein logischer Schritt, unsere Automotive-Logistik-Kompetenzen in einer eigenen Gesellschaft zu bündeln, um unseren Kunden so noch passgenauere Lösungen zu bieten und Synergien heben zu können“, führte Simeon Breuer, Geschäftsführer der L.I.T. Speditions GmbH und Vorstandsmitglied der L.I.T. AG aus.

L.I.T. Automotive Solutions verfügt nach Unternehmensangaben aktuell über sechs nationale Standorte, die zumeist in unmittelbarer Produktionsnähe gelegen sind. Zum Geschäftsführer wurde Claas Durach berufen. Der jüngste Standort wurde im Januar in Bremen eröffnet, wo auf 4500 Quadratmetern 9000 Regalstellplätze für Sequenzierungs- und Aftermarket-Projekte zur Verfügung stehen. Zum Interims-Standortleiter wurde Malte Inderhees ernannt. „Wir sind der Auffassung, dass sich der Automobilsektor in den nächsten Monaten stabilisieren wird und möchten für unsere Kunden zuverlässige und nachhaltige Lösungen bieten“, sagte Durach.

Bündelung von Transport- und Logistik-Know-how

Der Bereich Transportdienstleistungen für die Automobilindustrie wird weiterhin unverändert in der L.I.T. Speditions GmbH organisiert und betreut. „Die Bündelung von Transport- und Logistik-Know-how innerhalb einer Firmengruppe wird von unseren Kunden sehr positiv wahrgenommen“, sagte Kai Wullbrandt aus der Geschäftsleitung der L.I.T. Speditions GmbH, der dort unter anderem die Bereiche Automotive und Getränkelogistik verantwortet.

Perspektivisch will die neue L.I.T.-Gesellschaft zusätzlich zu ihren bisherigen Standorten im Norden und Osten Deutschlands auch die Mitte und den Süden der Republik in den Blick nehmen. „Wir planen, weiter zu diversifizieren, um OEMs und Zulieferer noch individuellere Lösungen aus einer Hand anbieten zu können“, kündigte Durach an. (tb)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.