-- Anzeige --

Kurz vermeldet: 6. August 2010

Aktuelle Kurznachrichten und Unternehmensmeldungen des Tages


Datum:
06.08.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Verkehr

Vollsperrung - Kraftfahrer auf der Autobahn 2 (Berlin-Hannover) müssen an diesem Sonntag mehr Zeit einplanen. Wegen der Erneuerung von Hochspannungsleitungen wird die Autobahn zwischen den Anschlussstellen Burg-Zentrum und Burg-Ost von 8.00 bis 11.00 Uhr in beiden Fahrtrichtungen gesperrt. Der Verkehr wird in dieser Zeit über die Bundesstraßen 1 und 246a durch die Stadt Burg bei Magdeburg umgeleitet, wie die Kreisverwaltung Jerichower Land am Donnerstag mitteilte. (dpa)

Lärmschutz - Am Lärmschutz für die Anwohner des Flughafens Leipzig/Halle ändert sich vorerst nichts. Die Landesdirektion Leipzig hat nach eigenen Angaben vom Donnerstag die „Nachtfluglärmbelastung" 2009 überprüft. Als Ergebnis sieht die Behörde „keine Notwendigkeit weiterer Schutzauflagen". In den sechs verkehrsreichsten Monaten 2009 sei die Zahl der nächtlichen Starts- und Landungen um vier Prozent zurückgegangen. Von Mai bis Oktober gab es nachts zwischen 22.00 Uhr und 6.00 Uhr 14.643 Flugbewegungen, im Vergleichszeitraum 2008 waren es 15.235. Nachts wird am Flughafen Leipzig/Halle vor allem Fracht umgeschlagen. Die Posttochter DHL nutzt den Flughafen als Drehkreuz. (dpa)

Ladungssicherung - Glück im Unglück am Stuttgarter Hauptbahnhof: Ein Lastwagen hat dort am Donnerstagmorgen drei tonnenschwere Stahlplatten verloren - verletzt wurde niemand, wie die Polizei mitteilte. Jede der Platten war zweieinhalb Tonnen schwer und hatte eine Größe von elf mal zwei Meter. Ein Kranwagen der Feuerwehr barg die schweren Platten. Nach Angaben der Polizei ist die Ladung vermutlich nicht ausreichend gesichert gewesen. Die Verkehrsbehinderungen auf dem vielbefahrenen Arnulf-Klett-Platz vor dem Bahnhof hielten sich trotz Berufsverkehrs in Grenzen. (dpa)

Ladungssicherung II - Eine "tickende Zeitbombe" auf Rädern hat die Polizei auf der Autobahn 3 bei Rodgau-Weiskirchen aus dem Verkehr gezogen. Der schrottreife Anhänger des Lastwagens hätte sich bei einer stärkeren Erschütterung selbstständig machen können - denn die Anhängerkupplung besaß keine Sicherung mehr, teilte die Polizei Offenbach am Donnerstag mit. Damit nicht genug. Der Rahmen des Hängers war durchgerostet, die Bremsen funktionierten nicht, ein Reifen war beschädigt. Der Lkw hatte einen Riss in der Frontscheibe. Zudem war die Ladung - Holzpaletten - nicht gesichert. Auf dem Anhänger wurde fast eine halbe Tonne Rundstahl transportiert.(dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.