-- Anzeige --

Kurz vermeldet: 29. April 2011

© Foto: pixelio.de/Gerd Altmann

Aktuelle Kurznachrichten und Unternehmensmeldungen des Tages


Datum:
29.04.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Unternehmen

Fuhrpark - Wemhoff Transporte hat 80 Mercedes-Benz Actros Sattelzugmaschinen im Werk Wörth übernommen.  Die Firma ist ein Tochterunternehmen der Tönnies Gruppe mit einem Fuhrpark von rund 340 LKW an fünf verschiedenen Standorten in Sögel, Weißenfels, Traun in Österreich und Poznan in Polen. Die 80 neuen Mercedes-Benz Actros sind ausgestattet mit Fleetboard, Safety Paket mit Active Brake Assyst 2 und Klima Paket. Seit 2000 hat Wemhoff Transporte aus Rheda-Wiedenbrück bereits 70 Fahrzeuge der Marke mit dem Stern übernommen. (ab)

Exportstopp - Wegen Benzin-Knappheit im eigenen Land wird die Rohstoff-Weltmacht Russland im Mai keinen Sprit ins Ausland exportieren. "Wir haben mit den Ölfirmen vereinbart, dass sie ihre Lieferungen komplett dem Binnenmarkt zur Verfügung stellen", sagte Vize-Energieminister Sergej Kudrjaschow nach Angaben der Agentur Interfax in Moskau. In den vergangenen Tagen war an vielen Tankstellen in Russland der Sprit extrem knapp geworden, weil viele Staatskonzerne des Riesenreichs Kraftstoff lieber teuer ins Ausland verkaufen. (dpa)

Elektromobilität - Daimler will künftig mit dem Autovermieter Europcar bei Transportern mit Elektroantrieb zusammenarbeiten. Mit dem Projekt wollen die beiden Unternehmen mehr über das Nutzungsverhalten der Kunden erfahren, um passende Vermietangebote ins Programm nehmen zu können. In einer Testphase kommt eine zweistellige Anzahl des Mercedes-Benz Vito E-Cell in Hamburg und Paris zum Einsatz. Mit Lithium-Ionen-Batterien soll der Transporter auf eine Reichweite von rund 130 Kilometer kommen. (dpa)

Jahresbilanz - Der österreichische Autobahn- und Schnellstraßenbetreiber Asfinag hat sich 2010 wieder etwas vom Krisenvorjahr erholt. Die LKW-Mauterlöse kletterten um 11,1 Prozent auf 1,03 Milliarden Euro, die Einnahmen aus der Vignette stiegen moderat um 5,5 Prozent auf 356,7 Millionen Euro. "Die finanziellen Rahmenbedingungen blieben trotz teilweiser Erholung der LKW-Fahrleistung weiterhin gespannt", heißt es in dem Jahresfinanzbericht für 2010.

Investition - Die Bremer Reederei Harren & Partner will mit Hilfe der US-Investmentbank Goldman Sachs in die Offshore-Ölförderung einsteigen. Goldman und die Reederei investieren 500 Millionen Dollar (337 Millionen Euro) in die norwegische Offshore Installation Group (OIG), an der Harren & Partner beteiligt ist. Mit dem Geld sollen große Spezialschiffe für das Offshore-Ölgeschäft finanziert werden, sagte ein Sprecher der Reederei am Freitag.

Verkehr

Unfall - Ein brennender Sattelzug hat am frühen Donnerstagabend die Autobahn 7 bei Bad Hersfeld in Osthessen lahmgelegt. Aus dem Motorraum eines 40-Tonners aus Lettland hatten Flammen geschlagen, wie die Polizei mitteilte. Die beiden Insassen des Lasters konnten sich in Sicherheit bringen, bevor das Feuer auf den gesamten Sattelzug übergriff. Der LKW hatte flüssige lineare Polymere (Weichmacher) geladen, die aber nicht als Gefahrgut gelten. Die Feuerwehr Kirchheim sei eineinhalb Stunden mit den Löscharbeiten beschäftigt gewesen, hieß es weiter. (dpa)

Lärmschutz - Von den Zügen der Deutschen Bahn soll im Elbtal künftig weniger zu hören sein. Mit Hilfe einer neuen Technik soll der Schienenlärm deutlich reduziert werden, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Rund vier Millionen Euro aus Konjunkturmitteln des Bundes fließen in die neue Lärmschutztechnik. Sie wird auf mehreren Streckenabschnitten zwischen Rathen, Wehlen und Königstein getestet. Freitag kommender Woche (6. Mai) will die Bahn ihr Vorhaben in der Eisenbahnwelt Rathen präsentieren. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.