-- Anzeige --

Krise trifft Panalpina voll

Krise trifft Panalpina voll
© Foto: Panalpina

Umsatz bricht um ein Drittel ein: Konzern kündigt Umstrukturierung an


Datum:
11.03.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Basel. Der schweizerische Logistikkonzern Panalpina hat im vergangen Jahr einen Gewinneinbruch verzeichnet. Wie das Unternehmen heute bekannt gab musste Panalpina zudem Rückgänge bei Transportvolumen und Umsatz hinnehmen. Der operative Gewin (Ebit) sank um knapp 85 Prozent auf 30 Millionen Franken (20,5 Millionen Euro), und mit 10 Millionen Franken erreichte der Basler Konzern nicht einmal ein Zehntel des Konzerngewinns des Vorjahres. Der Umsatz des Schweizer Logistikkonzerns verlor gegenüber 2008 fast 33 Prozent und sackte nach 8,88 Milliarden Franken auf 5,96 Milliarden Franken im Jahr 2009 ab. Mit einher gingen Marktanteile verloren, wie der Konzern am Donnerstag einräumte. Panalpina konzentriere sich bewusst auf profitable Geschäfte und verzichte nicht auf Marge, nur um möglichst viel Umsatz zu erzielen, hieß es. Da die Geschäftsführung der Panalpina laut Vorstandschefin Monika Ribar nicht damit rechnet, dass die enormen Preisschwankungen und Unsicherheiten im Markt schnell verschwinden, wird die Konzernstruktur verändert. Verkauf, Beschaffung und operationelle Funktionen werden unter der Führung des COO Karl Weyeneth kombiniert. Dominik Tichelkamp wird den Logistikdienstleister verlassen. Die Zukunft von Sandro Knecht – bislang Chief Marketing & Sales and Supply Chain Management Officer – ist unsicher. „Die Prognosesicherheit für 2010 bleibt insgesamt niedrig“, erklärte Panalpina-Chefin Ribar. „Allerdings glaubt Panalpina an eine moderate Erholung des Luft- wie auch des Seefrachtmarkts mit Wachstumsraten im mittleren einstelligen Bereich.“ Das Unternehmen sei zuversichtlich, mindestens mit dem Wachstumstempo des Marktes Schritt zu halten. (sb)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.