-- Anzeige --

Konjunkturpaket Bahn: Österreich zieht Bilanz

Österreich investiert in die Bahn
© Foto: ddp

Rund 2000 Millionen Euro im Jahr 2010 investiert / 80 Einzelprojekte in der Alpenrepublik in Arbeit


Datum:
04.01.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Wien. Österreich hat im vergangenen Jahr rund 200 Millionen Euro im Rahmen des Konjunkturpakets Bahn landesweit für Modernisierungsarbeiten ausgegeben. Wie das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie der Alpenrepublik jetzt mitteilte, ist das mehr als doppelt so viel wie im Vorjahr. 2009 wurden insgesamt 93 Millionen Euro aufgewendet.

Das auf vier Jahre ausgelegte Paket liegt damit im Zeitplan. Zur Zeit werde an insgesamt 80 Einzelprojekten in allen Bundesländern gearbeitet, hieß es weiter. Zu den Maßnahmen gehören große Vorhaben wie Bahnhofsmodernisierungen aber auch Sanierungen am Streckennetz.

Für das Jahr 2011 plant Österreich Investitionen im Bahnbereich in Höhe von 214 Millionen Euro, für das Jahr 2012 in Höhe von 208 Millionen Euro. Mit dem Geld werden unter anderem Bahnhöfe und Haltestellen modernisiert, Streckensanierungen durchgeführt und Langsamfahrstellen beseitigt sowie eine Güterzugumfahrung im Raum St. Pölten umgesetzt.

Das Konjunkturpaket Schiene ergänzt das Infrastrukturprogramm Österreichs, mit dem von 2011 bis 2016 11,5 Milliarden Euro in die Schieneninfrastruktur investiert werden sollen. (sno)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.