-- Anzeige --

Kombinierter Verkehr als Lösung für Fahrermangel

Kleineren Speditionen will die Initiative einen leichteren Zugang zum Kombinierten Verkehr ermöglichen (Symbolbild)
© Foto: Michael Cordes/VerkehrsRundschau

Mit der Aktion „Fit4Rail“ sollen kleinere Speditionen einen niederschwelligen Einstieg für den Kombinierten Verkehr erhalten.


Datum:
11.10.2021
Autor:
Thomas Burgert
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Berlin. Die teils dramatischen Ereignisse in Großbritannien zeigen, wie wichtig Lkw-Fahrer und Fahrerinnen für die Versorgungssicherheit sind. Auch in Kontinentaleuropa existiert bereits ein Personalmangel, der sich aufgrund des hohen Durchschnittsalters und der daraus resultierenden baldigen Ruhestandswelle verschärft.

Der Kombinierte Verkehr (KV) biete eine Möglichkeit, die Attraktivität des Fahrerberufs zu erhöhen, da dadurch der längste Teil der Transportstrecke auf der Schiene zurückgelegt wird, während die erste und letzte Meile auf der Straße per Lkw befördert wird. Dies erlaubt dem Fahrpersonal den Feierabend zu Hause zu verbringen, argumentiert die Initiative Shift2030.

Um auch kleineren Speditionen einen leichteren Zugang zum Kombinierten Verkehr zu ermöglichen, hat die Initiative Shift2030 gemeinsam mit ihrem Partner Rail-Flow eine Aktion mit dem Namen „Fit4Rail“ gestartet. Mit dem „Intermodal Capacity Broker“ (ICB) wolle man dabei einen niedrigschwelligen Einstieg schaffen, mit dem auch kleine Spediteure den Kombinierten Verkehr zuverlässig nutzen können, ohne Investitionen tätigen zu müssen.

Die Aktion ist Bestandteil des EU geförderten Projektes „Facilitating Intermodal Transport“ und geht nach Unternehmensangabe am 1. Dezember 2021 offiziell an den Start. (tb)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.