-- Anzeige --

Kammern fordern weitere Rheinquerung bei Ludwigshafen

Die Industrie- und Handelskammern Pfalz und Rhein-Neckar bekräftigen ihre Forderung nach einer zusätzlichen Rheinquerung südlich von Ludwigshafen und Mannheim


Datum:
14.04.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Ludwigshafen/Mannheim. Die Industrie- und Handelskammern Pfalz und Rhein-Neckar haben ihre Forderung nach einer zusätzlichen Rheinquerung südlich von Ludwigshafen und Mannheim bekräftigt. Die Kammern sprachen sich am Donnerstag für eine kombinierte Tunnel/Brücken-Lösung aus. Demnach würde eine Brücke über den Rhein gebaut, an die auf pfälzischer Seite ein Tunnel anschließen würde. So würden dort für den Naturschutz wichtige Gebiete geschont.

Die Rheinquerung sei ein zentrales Projekt für die zukünftige Entwicklung der Metropolregion Rhein-Neckar, teilten die Kammern mit. Sie müsse als Option erhalten bleiben und deshalb im Einheitlichen Regionalplan Rhein-Neckar verankert werden. Dann seien weitere Untersuchungen möglich. Die Kombi-Lösung läge von den Kosten her in der Mitte zwischen einer kompletten Tunnel-Lösung und einer Brücken-Lösung. Sie ist mit etwa 390 Millionen Euro veranschlagt. (dpa) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.